close
Share with your friends

Die Corona-Pandemie hat den Trend zu flexiblem und mobilem Arbeiten beschleunigt. Doch nicht nur in Krisenzeiten hat sich die Möglichkeit, von überall aus arbeiten zu können, für viele Unternehmen bewährt. Auch langfristig verspricht die Etablierung flexibler Arbeitsstrukturen und virtueller Zusammenarbeit einen Wettbewerbsvorteil. 

Eine erfolgreiche Work anywhere, together“ (WAT)-Strategie erfordert jedoch von Unternehmen die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Aspekten, wie der Unternehmenskultur, nationalen und internationalen Compliance-Anforderungen und Fürsorgepflichten, Talentmanagement, HR-Prozessen und Technologien.

Unser serviceübergreifendes Experten-Team begleitet Sie gerne auf dem Weg von der Erarbeitung bis zur Umsetzung Ihrer individuellen WAT-Strategie.  Wie immer bestätigt sich, dass ein „one size fits all“ Ansatz nicht zielführend ist, sondern vielmehr die WAT-Strategie ihr spezifisches Geschäftsmodell, die strategischen Unternehmensziele und die Unternehmenskultur im besonderen Maße berücksichtigen muss.

Frau schaut auf Laptop und spiegelt sich im Fenster

Worum geht es bei „Working anywhere, together“ (WAT)?

Es geht um die Flexibilität, von überall arbeiten zu können und weit über das Arbeiten im Home-Office hinaus: Je nach Art des Unternehmens und der angestrebten Unternehmenskultur kann dies bedeuten, einen Mitarbeitenden in Land A einzustellen, der von Land B aus arbeitet. Es kann aber auch bedeuten vorübergehend aus privaten Gründen von einem anderen Ort aus zu arbeiten.

Warum ist es wichtig?

Die Erfahrung zeigt, dass eine erfolgreiche „Work anywhere, together“-Strategie für geeignete Unternehmen eine ideale Ergänzung ihrer lokalen Firmenkultur sein kann und einen positiven Einfluss auf Umsatzwachstum und Gewinnspannen haben kann. 

Sie können Ihre Attraktivität als Arbeitgeber steigern, indem Sie Ihren Mitarbeitenden in Ihrer jeweiligen Branche ein Höchstmaß an Autonomie gewähren, wann und wo sie arbeiten. Dies kann Ihnen dabei helfen, die besten Talente zu finden, zu halten und zu motivieren. Gleichzeitig verringert sich der Zeit- und Kostenaufwand für Reisezeiten und permanente Büroräume, was sich auch positiv auf die Klimabilanz auswirkt.

Was sind nächste Schritte hin zu einer erfolgreichen WAT-Strategie?

  • Discover: Finden Sie zunächst heraus, ob WAT für Ihr gesamtes Unternehmen oder für einzelne Geschäftsbereiche oder Mitarbeitergruppen sinnvoll ist. Identifizieren Sie den konkreten Mehrwert für Ihr Unternehmen sowie die Auswirkungen auf die Infrastruktur und einzelne Risikobereiche.
  • Define: Entwickeln Sie Konzepte und bewerten Sie diese auf Durchführbarkeit und deren Auswirkungen. 
  • Design: Konzipieren Sie einen detaillierten Zukunfts- und Umsetzungsplan, unter Berücksichtigung der Auswirkungen auf Schlüsselfunktionen und Interessengruppen.
  • Deploy: Implementieren Sie einen ausgewogenen und nachhaltigen Ansatz mit Schwerpunkt auf Compliance und Mitarbeitererfahrung.

Wie können wir Sie unterstützen?

Um die oben genannten Phasen erfolgreich zu durchlaufen, ist eine enge und effektive Zusammenarbeit von Experten aus mehreren Compliance-Bereichen sowie Experten mit Erfahrung in den Bereichen Design Thinking, Business Modelling, Change Management, Projekt-Management, Transformation und Technologie notwendig. 

Bei KPMG haben wir ein integriertes WAT-Team zusammengestellt, das die benötigten Fähigkeiten und Kompetenzen vereint. 

Jetzt liegt es an Ihnen. Ganz gleich, ob Sie Unterstützung bei einer ganzheitlichen Transformation, einzelnen Teilschritten oder bei der Beantwortung spezifischer Fragen benötigen, wir sind mit unserem WAT-Team gerne für Sie da.

Webcast-Icon

Webcast-Aufzeichnungen