close
Share with your friends

Glossar

Glossar

ACI

KPMG hat das Audit Committee Institute (ACI) gegründet, um den Mitgliedern des Audit Committee mit geschäftlichen Fragen in Bezug auf Governance, Revision, Rechnungslegung und Finanzberichterstattung zu helfen. Seit ihrer Gründung im Jahr 1999 haben KPMG-Mitgliedsfirmen ACIs in 20 Ländern eingeführt.

AML

Unter AML werden Anti-Geldwäsche-Maßnahmen erfasst (Anti-Money-Laundering). Der Zweck der AML-Vorschriften besteht darin, verdächtige Aktivitäten, einschließlich der Vortaten zur Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung, wie Wertpapierbetrug und Marktmanipulation, aufzudecken und zu melden. In Deutschland gilt das Geldwäschegesetz

CbCR

Das Country-by-Country-Reporting (CbCR) steht für die Pflicht, länderbezogene Berichte zu erstellen und mitzuteilen. Ein solches Reporting müssen alle inländischen Gesellschaften vorlegen, die einen Konzernabschluss aufstellen oder in einen solchen einbezogen sind, der mindestens ein ausländisches Unternehmen umfasst. Das CbCR soll Finanzbehörden mit zusätzlichen Informationen zu grenzüberschreitenden Firmenstrukturen versorgen.

CRM

Beim Customer Relationship Management (CRM) geht es darum, Geschäftsbeziehungen zu pflegen und zu gestalten. Alle Prozesse, die beispielweise die Erfassung von Kundenkontakten und Transaktionen betreffen, sind in einer Datenbankanwendung systematisch erfasst. Ein CRM-System verbessert das Kundenerlebnis, automatisiert Geschäftsprozesse und bietet tiefere Einblicke in bestehende Kundendaten. 

Cyber Security

Cyber Security (Cyber-Sicherheit) steht für den Schutz von Netzwerken und Computersystemen. Cyber-Bedrohungen bestehen durch menschliche und technische Schwachstellen. Dritte erbeuten etwa Information oder Geld durch Hackerangriffe und das Vorgaukeln falscher Identitäten (Fake President).

Digitale Transformation

Die digitale Transformation bezeichnet einen fortlaufenden, in digitalen Technologien begründeten Veränderungsprozess, der alle Unternehmen betrifft. Dies beinhaltet sowohl ERP-Transformationen, End-to-End-Prozessautomatisierungen, Einsatz künstlicher Intelligenz sowie die Nutzung der Blockchain.

ERP

Enterprise Resource Planning (ERP) steht Gesamtressourcenplanung eines Unternehmens. ERP integriert und zentralisiert eine Vielzahl von Geschäftsbereichen wie unter anderem Materialwirtschaft, Finanz- und Rechnungswesen, Vertrieb, Personalwesen sowie Marketing in einer Datenbank. Es dient dazu, Unternehmensprozesse zu optimieren und einen effizienten Wertschöpfungsprozess sicherzustellen. 

ESG

Environment, Social, und Governance (ESG) wird als weiter Begriff unternehmerischer Verantwortung verwendet und meint den Beitrag der Wirtschaft zu einer nachhaltigen Entwicklung unserer Gesellschaft. Eine ESG-Strategie beachtet den Einfluss des Unternehmens auf Umwelt und Natur sowie auf die Gesellschaft und betrachtet auch die Unternehmensführung. Inzwischen nimmt der Themenkomplex Nachhaltigkeit, Umwelt und Klimaschutz erheblichen Einfluss auf die gesamte Wertschöpfungskette. Zunehmend wird von Gesetzes wegen eine Berichterstattung der Unternehmen über die Einhaltung der ESG-Regeln verlangt.

IFRS

Bei den International Financial Reporting Standards (IFRS) handelt es sich um internationale Rechnungslegungsregeln. Sie sollen die Bilanzierung weltweit vergleichbar machen. Ziel der Standards ist es, entscheidungsorientierte Informationen für einen breiten Kreis von Jahresabschlussinteressenten, insbesondere für Investoren, bereitzustellen.

IPO

Initial Public Offering (IPO) steht für die erstmalige Notierung eines Unternehmens an der Börse, den sogenannten Börsengang. Somit erhält eine breite Öffentlichkeit die Gelegenheit, in eine Firma zu investieren. Die öffentliche Ausgabe von Aktien ermöglicht es einem Unternehmen, Kapital von öffentlichen Investoren zu beziehen. 

KI

Mit künstlicher Intelligenz (KI) sind Maschinen und Systeme selbstlernend in der Lage menschliches Verhalten und Denken zu imitieren. KI soll dabei helfen, manuelle Prozesse automatisch und autonom auszuführen. Beispiele sind autonomes Fahren oder intelligente Software-Assistenten.

RPA

Bei Robotic-Process-Automation (RPA) handelt es sich um eine Software, die menschliche Handlungen nachahmen und in digitale Systeme integrieren kann. Die RPA erfasst Daten, führt Anwendungen aus und kommuniziert mit anderen Systemen. RPA wird genutzt, um repetitive, manuelle Vorgänge mit relativ geringem Aufwand zu automatisieren und so die Geschäftsprozesse zu optimieren.

S/4HANA

S/4HANA ist eine ERP-Lösung von SAP. Sie basiert auf deren HANA-Datenbank. Mit ihr sollen Geschäftsprozesse in Echtzeit abgebildet werden können.

SPACs

Bei Special Purpose Acquisition Companies (SPACs) handelt es sich um Firmenhüllen ohne operative Tätigkeit. Diese sammeln im Rahmen eines Börsengangs Kapital ein, um es anschließend in operative, nicht börsennotierte Unternehmen zu investieren und sich mit ihnen zusammenzuschließen. Dieser Prozess hilft insbesondere Gründern und Anteilseignern, um an Liquidität zu kommen.

So kontaktieren Sie uns