Der Weg in die neue Normalität Ihrer Arbeitswelt

State-of-the-art-Technologien, neue Bürokonzepte als auch angepasste Organisationsformen haben unsere Zusammenarbeit in den letzten Jahren stetig verändert und insbesondere in den letzten Monaten eine Beschleunigung erfahren. Mobile und flexible Arbeitsweisen waren und sind jetzt gefragt. Im nächsten Schritt gilt es die Transformation einzuleiten, Trends und Best Practices zu erheben und daraus Leitplanken zu identifizieren. Sind die Maßnahmen und die wichtigsten Meilensteine fixiert, folgt die Einordnung in die Dimensionen People, Place und Technology sowie eine laufende Betrachtung der inhaltlichen und zeitlichen Abhängigkeiten.

Die Herausforderungen auf dem Weg zum Unternehmen der nächsten Generation sind dabei:

  • die Büroräumlichkeiten, die zu einem Ort für Kreativität und Innovation und zu einem Ort der Begegnung werden sollen,
  • die Auflösung traditioneller Organisationsstrukturen,
  • die zunehmende Diversität der Arbeitsstile – von Digital Natives bis zu Silverlinern – die gegenseitiges Verständnis voraussetzt,
  • die Erwartung eines digitalen Erwartungsboost seitens der Kunden,
  • die Auflösung von Unternehmensgrenzen gegenüber Kunden und Lieferanten oder auch
  • die schrittweise Substitution von Vollzeitbeschäftigung durch alternative Beschäftigungsformen.

Die positiven Zugewinne, die zuletzt erreicht wurden, müssen in nachhaltige Lösungen und Fortschritte für das Unternehmen ausgebaut werden. Dabei steht die Entwicklung in Richtung neuer hybriden Arbeitswelten Unternehmen aller Größenordnungen und Industrien offen.

Wie sieht die Lage in Österreich aus und wie können Unternehmen den Übergang in diese neue Arbeitswelt langfristig meistern?  

KPMG Ansprechpersonen

Aktuelles aus Österreich

Homeoffice

70% der Mitarbeiter möchten die gelegentliche Nutzung des Homeoffice nach der Coronakrise beibehalten.

Mobil arbeiten

Die Möglichkeit mobil zu arbeiten ist für 70% der Bewerber ein Top-Kriterium bei der Auswahl des Arbeitgebers.

Conferencing

Mitarbeiter im Corona-Homeoffice beherrschen den Umgang mit Video-Conferencing und weiteren digitalen Werkzeugen für virtuelle Zusammenarbeit und Kommunikation und sind inzwischen intensiv mit diesen Tools vertraut.

Teams

Organisatorisch ist die Zusammenarbeit auf Distanz in Teams inzwischen gut eingespielt und Mitarbeiter haben Wege gefunden, wie Sie weiterhin projektbasiert zusammenarbeiten können. 

Wie soll der Weg in eine hybride Arbeitswelt nach COVID-19 aussehen?

Der Übergang in die neue Arbeitswelt erfolgt in 3 Schritten, wobei Sie hier mit einer Durchlaufzeit von etwa 2 bis 3 Wochen rechnen sollten.

Workshop
Bereiche der Transformation

Ablauf der Phase 1: Workshop

  1. Eingangs-Impuls Prof Bartz
    “Welche positiven Veränderungen der Arbeitsweisen lassen sich für die Zeit nach COVID-19 mitnehmen?"
  2. Stakeholder-Fokusrunde
    Moderierter Erfahrungsaustausch mit Mikro-Impulsen von KPMG und Prof Bartz, Inputs fließen direkt in eine Best-Practice-Map ein.
  3. Zusammenfassung und nächste Schritte
    Review der entstandenen Best-Practice-Map, Festlegung der nächsten Schritte.

(Dauer: 2 Stunden, max 15 Teilnehmer)

Fokusinterviews

Ablauf der Phase 2: Fokusinterviews

Nach dem Workshop folgen Fokusinterviews mit weiteren ausgewählten Stakeholdern zur Validierung, Bewertung und zeitlichen Planung.

Die idealtypische Besetzung ist dabei ein gemischtes Set an Vertretern aus unterschiedlichen Fachbereichen (zB HR, IT, Facility Management).

(Dauer: 1 Stunde je Interview, max 5 Interviews)

Handlungsfelder

Ablauf Phase 3: Handlungsfelder

Nach den Fokusinterviews gibt es einen zusammenfassenden Bericht und eine Präsentation: 

  • Im Bericht wird der weitere Entwicklungspfad in Form einer „Transformation Map“ zusammengefasst.
  • Diese zeigt den Fahrplan und die Abhängigkeit der Maßnahmen für die Transformation.
  • Auf Basis dieser Grundlage können sie das Momentum nutzen und schnell handeln.

 

Praxis + Forschung = Ergebnisse zur Gestaltungen Ihrer Arbeitsweise


Neben umfangreichen Publikationen und Buchbeiträgen arbeiten wir in diesem Bereich auch im Rahmen einer Kooperation mit Prof. Michael Bartz vom Digital Business Transformation Forschungsbereich der IMC FH Krems zusammen. 


Nachfolgend finden Sie einen Auszug von einigen unserer Publikationen, Buchbeiträgen und Artikeln zum Thema "Neue Arbeitswelt".