close
Share with your friends

Die Entwicklung der Workplace Strategy ist ein wesentlicher Bestandteil der Immobilienportfoliostrategie, die das Immobilienportfolio wird hinsichtlich seiner Wirtschaftlichkeit, Nutzung und Flexibilität untersucht. Für die Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens sind die Immobilienkosten signifikant. Sie können je nach Branche und Geschäftsmodell 5 bis 20 % der Gesamtkosten eines Unternehmens betragen und neben den Personalkosten häufig den zweitgrößten Kostenblock bilden.

Aus der Bestandsportfolioanalyse (Workplace Analytics) werden unter Berücksichtigung von Nutzer und Flächen bedarfsgerechte Konzepte auf Basis der veränderten Nutzungsanforderungen abgeleitet (Workplace Design). Diese Veränderungen resultieren im Wesentlichen aus den geänderten Unternehmensstrukturen in Folge des Strukturwandels (Digitalisierung, Globalisierung, demografischer Wandel).

Das Thema Gesundheit und Wohlbefinden am Arbeitsplatz gewinnt immer mehr an Bedeutung. Neben gesundheitlichen Aspekten spielen hier auch Faktoren wie Produktivität und Zufriedenheit der Mitarbeiter eine große Rolle bei der Gestaltung neuer Arbeitsplatzkonzepte. Unsere Expertin Christina Cramer unterstützt Sie hier u.a. bei der Durchführung von Health & Wellbeing Assessments und begleitet Ihr Projektteam auf dem Weg zur Erzielung der WELL Building Standard Zertifizierung.

Im Zusammenspiel mit allen Stakeholdern im Unternehmen, insbesondere dem Personal/ HR-Bereich, sind die Veränderungsdimensionen zu betrachten (Change Design). Sie betreffen die Mitarbeiter (Arbeitsmodelle und Arbeitsstrukturen), den Arbeitsplatz (Arbeitsorganisation und Flächengestaltung) und die Technologie (Arbeitsweisen und Visualisierung).

Für eine erfolgreiche Umsetzung der Workplace Strategy gilt es, die folgenden kritischen Erfolgsfaktoren aktiv zu managen:

  • Budget und Ressourcen
  • Einbindung und Kommunikation mit Stakeholdern
  • Change Management
  • Vorbild und Vorleben der Veränderung durch Führungskräfte
  • Richtlinien und Verfahren
  • flexible Arbeitsplatzgestaltung und 
  • Fähigkeit zur Anpassung

Das Workplace Management sichert durch laufendes Monitoring der Flächennutzung, Auslastung der Flächen und Gebäudekosten eine permanente Optimierung der Arbeitsplatzbewirtschaftung sowie einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess.

Die Immobilie als Management Tool der Veränderung

Die Transformation eines Unternehmens in Richtung "Neue Arbeitswelten" erfordert ein interdisziplinäres und integratives Vorgehen des Corporate-Real-Estates-Bereichs mit HR, Facility Management und IT. Die Immobilien werden zu einem Management Tool der Veränderung. Sie prägen die Unternehmensidentität, beeinflussen den Erfolg im War-for-Talents, die Arbeitsproduktivität und verschieben Wettbewerbspositionen. Eine erfolgreich umgesetzte Workplace Strategy leistet hierbei einen wesentlichen Wertschöpfungsbeitrag zum Unternehmenserfolg.

Workplace Strategy Tools

Ihre Ansprechpartner