Für Unternehmen und Behörden sind interne und externe Angriffe auf die eigenen IT-Systeme oder der Verlust sensibler Unternehmens- oder Kundendaten meist Schreckensszenarien. Kosten, hohe Reputationsschäden oder auch Sanktionen durch Aufsichtsbehörden bedrohen Ihr Unternehmen. Die angemessene, zeitnahe Reaktion auf Cybercrime-Vorfälle ist ein wesentlicher Faktor, um den resultierenden Schaden einzudämmen.

Cyber-Kriminelle sind mitunter sehr kreativ, so dass neue Angriffsmuster praktisch täglich hinzukommen oder sich verändern. Wir decken die gesamte Bandbreite möglicher IT-Sicherheitsvorfälle und -risiken ab, wie zum Beispiel:

  • Hacker-Angriffe (Advanced Persistent Threat, APT)
  • Datenlecks
  • Datenmanipulation und Missbrauch von IT-Systemen
  • Manipulation und Missbrauch von Produktionsanlagen
  • Ransomware und Verschlüsselungstrojaner
  • Distrubuted-Denial-of-Service-Angriffe (DDoS)
  • Social-Engineering-Angriffe- Rootkits, Spoofing, Viren, Würmer, Spyware
  • Betrugs-Mails wie Fake President/CEO-Fraud/Fake Identity- Erpressung

Unsere Leistung im Krisenfall

Mit Cyber Incident Response bieten wir praktische Hilfestellung und Beratung zur Abwehr der Angriffe, zur Eindämmung des Schadens, zur Sicherung und Auswertung digitaler Spuren und zur sicheren und baldigen Wiederaufnahme des Geschäftsbetriebs. Wir unterstützen Sie beim Krisenmanagement, bei dem Umgang mit externen und internen Stakeholdern und manövrieren Sie durch dieses anspruchsvolle Terrain.

Dies erreichen wir im Zusammenspiel unserer verschiedenen Dienstleistungen. Interdisziplinäre Cybercrime Response-Teams stehen weltweit 24 Stunden täglich an 7 Tagen in der Woche zur Verfügung, um Ihrem Unternehmen bzw. Ihrer Behörde schnell vor Ort Unterstützung leisten zu können.

 

Wir sind rund um die Uhr für Sie da: 

KPMG Forensic Notruf-Hotline: 0800 SOS KPMG (0800 767 5764)

E-Mail: de-sos@kpmg.com