close
Share with your friends

Ausgangslage

Die Interne Revision und die Leitung der Compliance stehen vor neuen Herausforderungen. Sie benötigen Transparenz in Echtzeit und eine aktuelle Übersicht über teils sehr komplexe Kontrollumfelder. Zudem schreitet die Digitalisierung immer weiter voran und verändert dabei die täglichen Aktivitäten in nahezu jeder Abteilung eines Unternehmens. Auch die Compliance-Abteilung und die Interne Revision sind vor dieser Veränderung nicht gefeit. Der von Mitarbeitern getriebene Drang nach sinnstiftenden Aufgaben und eine zunehmende Ressourcenknappheit intensivieren diese Herausforderungen. 

Lösung

Um in diesem dynamischen Umfeld weiterhin die erwünschte Performance zu erbringen und compliant zu bleiben, bietet KPMG ein innovatives Toolset an. Basierend auf der KPMG-eigenen Sofy-Plattform werden bekannte Compliance Services abgebildet und durch neue, datengetriebene Lösungen ergänzt. Damit können drei elementare Vorteile gegenüber manueller Compliance-Steuerung erreicht werden:

  1. Ressourcenallokation: Durch die datengestützten Services und die daraus abgeleiteten Handlungsempfehlungen können die begrenzten Ressourcen zielgerichtet eingesetzt werden.
  2. Single Source of Truth: Das Kontrollumfeld kann durch die Auflösung von Informationssilos optimiert werden.
  3. Transparenz: Die unternehmensweite Einführung der Plattform erhöht die Transparenz über das Kontrollumfeld in Realtime.

Portfolio

Das aktuelle Portfolio von Compliance as a Service umfasst sechs Lösungen, die jedoch kontinuierlich erweitert werden.

  1. Data Analytics / Process Mining: Mit einer indikatorenbasierten Process-Mining-Analyse des gesamten Unternehmensumfelds können Prozesse nicht nur grafisch aufbereitet werden, sondern eine KPI-basierte Performancemessung implementieren.
  2. ICS-App: Der Aufbau eines standardisierten Kontrollframeworks und eine automatisierte Kontrolldurchführung bieten die Möglichkeit, sich auf die tatsächlichen Geschäftsrisiken zu fokussieren.
  3. ATLAS Analytics: Assessments für verschiedene Bereiche können dabei unterstützen, komplexe Fragestellungen strukturiert aufzuarbeiten und die hieraus erhaltenen Daten schnell weiterzuverarbeiten.
  4. Toolunterstützung: Eine schlanke, vielseitige Lösung zum Datenaustausch zwischen mehreren Parteien, welche sich leicht an Prozesse anpassen lässt.
  5. Data Protection Manager: Durch einen plattformgestützten Aufbau der Datenschutzprozesse lassen sich Medienbrüche verhindern und eine vollständige Transparenz für Datensubjekte erreichen.
  6. Berechtigungsmonitoring: Ein automatisches Monitoring der User, welche kritische Berechtigungen innehaben, ermöglicht die Erfüllung der Funktionstrennung bei gleichbleibender Effizienz.

Wir freuen uns über Ihre Anregungen, um unser Angebot individuell anzupassen und zu erweitern.