• 1000

Die Herausforderung

Stakeholder:innen  - von Aufsichtsbehörden und Investierenden über Kundinnen und Kunden bis hin zur Öffentlichkeit  - schauen immer genauer auf Ihre ESG-Kennzahlen und -Angaben. Sie erwarten glaubwürdige, nachvollziehbare und vergleichbare Daten, damit sie Entscheidungen für die Bereiche treffen können, die ihnen am wichtigsten sind. Ihre Erwartungen zu erfüllen, kann auch bedeuten, über die verpflichtenden Vorgaben hinauszugehen.

Die Erwartungen an die Berichterstattung ändern sich dabei ständig; die Veröffentlichung der Daten ist zudem nur selten einheitlich. Die Bandbreite der verwendeten ESG-Kennzahlen und Offenlegungsvorschriften ist groß und variiert je nach Sektor, Größe, Komplexität und Standort. Ihre Leistung wird anhand einer Vielzahl verschiedener Indizes, Werte und Benchmarks bewertet. Wie können Sie also klar kommunizieren, was Sie in den wichtigsten ESG-Bereichen tun? Was sollten Ihre ESG-Angaben beinhalten?

Puzzleteil Trennelement

So unterstützen wir Ihre ESG-Berichterstattung

Wir kombinieren unser ESG-Know-how mit Fachwissen in den Bereichen der Rechnungslegung, damit verbundenen Prozessen sowie Audit und Assurance. Außerdem haben wir Erfahrung in der Unterstützung börsennotierter und privatwirtschaftlicher Unternehmen über alle Branchen und Reifegrade hinweg. Dadurch können wir Sie in der ESG-Berichterstattung fundiert unterstützen. 

  • Verstehen Sie die Erwartungen Ihrer Stakeholder:innen: Wir unterstützen Sie dabei, die Erwartungen der Stakeholder:innen an Ihre Berichterstattung zu verstehen und Ihre ESG-Leistungen klar zu kommunizieren.
  • Setzen Sie eine effektive ESG-Berichterstattung für Ihr Unternehmen auf: Wir können Ihr Team schulen und Wesentlichkeitsprüfungen oder Benchmarking durchführen. Zudem unterstützen wir bei der Identifizierung und Entwicklung von Inhalten, beraten zu Datenanforderungen und der Berichtsstruktur und führen Compliance-Prüfungen durch.
  • Richten Sie Ihre Berichterstattung an den wichtigsten verbindlichen und freiwilligen Berichtsrahmen aus: Dazu gehören die Standards der Global Reporting Initiative (GRI), die Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) der Vereinten Nationen und die Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) der EU sowie die EU Taxonomie.
  • Verbessern Sie die Qualität und Effizienz der nichtfinanziellen ESG-Berichterstattung: Wir unterstützen Sie bei der Identifizierung von Datenanforderungen, der Vorbereitung von Angaben zur Methodik und der Überprüfung bestehender Berichterstattungsprozesse, um die Prüfsicherheit zu beurteilen.
  • Verstehen Sie die Auswirkungen des Klimawandels auf Ihre Abschlussangaben: Wir können Sie dabei unterstützen, die ESG-Angaben auf ihre Übereinstimmung mit bestehenden Berichtspflichten zu überprüfen und anhand bewährter Verfahren zu bewerten. 

Ihre Ansprechperson

So kontaktieren Sie uns