Unser Kunde, ein großes familiengeführtes Traditionsunternehmen, stand vor der Herausforderung, mehr über die Bedürfnisse und das Kaufverhalten seiner Kundschaft in Erfahrung zu bringen. Wie viele produzierende Unternehmen vertreibt auch unser Kunde seine Waren nicht direkt an Endkund:innen, sondern setzt auf eigene Vertriebsgesellschaften und weltweit über 40.000 Fachhändler.

Diese Form des Vertriebs erschwert es dem Hersteller, Kundenwünsche und -bedürfnisse direkt abzufragen und zu erfassen. Auf einen groß angelegten Direktvertrieb zu setzen, kam jedoch nicht infrage  - zu erfolgreich läuft das bisherige Vertriebsmodell.

Deshalb haben wir unseren Kunden bei der Konzeptionierung und Ausgestaltung eines Markenshops unterstützt, über den Merchandising-Produkte verkauft werden. Bekleidung, Accessoires, Fanartikel, Kinderspielzeug und ergänzende Produkte werden angeboten. Dies half unserem Kunden, sich nicht nur eine neue Umsatzquelle zu erschließen, sondern auch relevante Daten über seine Produktnutzer und potenziellen -käufer zu gewinnen. Erstmals wurde es so möglich, mit dem Endkunden in einen direkten Dialog zu treten.

Wie wir unseren Kunden beim Aufbau des Online-Shops begleitet haben, erklären wir hier: