close
Share with your friends

Spar- und Sichteinlagen sind für viele Banken für die Refinanzierung von zentraler Relevanz. Aufgrund der hohen Flexibilität, die das Produkt dem Kunden für die Verwendung und der Bank in Bezug auf Zinsanpassungen bietet, ist eine Entscheidung, wie die Einlagen unter Zinsrisikogesichtspunkten angelegt werden sollen, alles andere als einfach. Es erfordert ein hohes Maß an IRRBB-Know-how, Marktwissen und bankspezifischen Annahmen, um einen auf die Bank zugeschnittenen Ansatz zu entwickeln. 

Neben dem ökonomischen Mehrwert definieren umfangreiche regulatorische Anforderungen vom BCBS sowie internationaler und nationaler Aufsichtsbehörden (z.B. EBA, Fed, FINMA, PRA) Erwartungen an den Modellierungsansatz.

  • Ökonomische Agenda: Anhaltend niedrige Zinsen, Margenkompression und steigende Einlagenvolumina zwingen Banken dazu, sich mit Einlagenmodellen zu beschäftigen. Ein wesentlicher Treiber des Zinsergebnisses und der Liquiditätssituation der Bank sind eine direkte Folge der Implementierung von Einlagenmodellen. Daher ist die Optimierung solcher Modelle integraler Bestandteil für die Stabilität des Gewinns einer Bank.
  • Risikomanagement-Agenda: Einlagen im Rahmen des Zinsrisikos als kurzfristige Ein-Tages-Position zu modellieren, ist nicht unbedingt konservativ, da dies stark vom Szenario und der gesamten Risikopositionierung der Bank abhängt. Das Risikomanagement muss sich als Ziel setzen, das mit den Einlagen verbundene Risiko auf die Liquidität, den Barwert, den Ertrag sowie anderen Risiken möglichst adäquat abzubilden. Um dies zu erreichen, muss das tatsächliche Verhalten von Einlagen analysiert, vollständig modelliert und gemanagt werden.
  • Regulatorische Agenda: Einlagenmodelle stehen im Fokus von Prüfungen durch nationale und internationale Regulatoren. Hierbei gibt es immer mehr kritische Feststellungen der Aufsichtsbehörden zu dem Thema.

Die Herausforderungen, insbesondere durch das anhaltende Niedrigzinsniveau, für die Modellierung von Einlagen nehmen in letzter Zeit deutlich zu. Banken müssen die Marktansätze verstehen und sich auf mögliche Verbesserungen vorbereiten.

KPMG's kostenlose & schnelle Analyse

Wir verstehen die Herausforderungen der Banken. Deshalb haben wir eine Business Analytics entwickelt, die Ihre Herausforderungen adressiert. Beantworten Sie einfach ein paar Fragen zu Ihrer aktuellen Behandlung von Einlagen und Sie erhalten anschließend eine erste Einschätzung der Angemessenheit Ihres Ansatzes, Erkenntnisse über Marktpraxis und Trends in der Branche.