KPMG gehört auch dieses Jahr wieder zu den besten Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern. Das ergab die Befragung des Wirtschaftsmagazins ‚‚brand eins“ zusammen mit Statista.

Rund 3.700 Branchenvertreter sowie Geschäfts- und Unternehmenskunden gaben für die Auswertung ihre Empfehlung ab – in sechs Fachsegmenten der Wirtschaftsprüfung und 18 der Steuerberatung. Herausgekommen ist eine umfangreiche Bestenliste – und KPMG ist Teil davon.

In diesen Kategorien zählt KPMG zu den meistgenannten 25 Prozent:

Steuerberatung:

Wirtschaftsprüfung:

Für die zahlreichen Empfehlungen in den Fachsegmenten gab es von „brand eins“ die Siegel „Beste Steuerberater 2021“ und „Beste Wirtschaftsprüfer 2021“.

Von sieben auf zwölf: Empfehlungen in mehr Kategorien als im Jahr 2020

In den Dienstleistungsfeldern ‚(internationale) Rechnungslegung‘, ‚Jahres- und Konzernabschlussprüfung‘, ‚gesetzliche Sonderprüfungen‘ und ‚Forensik‘ konnten wir auch im vergangenen Jahr schon überzeugen. Die Fachsegmente ‚IT-Assurance / IT-Prüfung‘ und ‚Corporate Governance‘ hat „brand eins“ dieses Jahr erstmalig mit in der Bewertung.

„Die Bedeutung dieser beiden Dienstleistungsfelder nimmt stetig zu. Dass KPMG hier sofort mit einer hohen Empfehlungsrate punkten konnte, bestätigt unser Erfolgsrezept: die Expertise unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kombination mit unserer technologischen Innovationskraft“, sagt Christian Sailer, Head of Audit und Mitglied des Vorstands. 

Auch für die Dienstleistungsfelder der Steuerberatung haben wir im Vergleich zum vergangenen Jahr mehr Empfehlungen bekommen. Waren es 2020 noch die drei Fachsegmente ‚betriebswirtschaftliche Beratung‘, ‚internationale Steuerberatung‘ und ‚Umwandlung, Umstrukturierung und M&A‘, die uns den Titel „Beste Steuerberater“ eingebracht haben, gab es dieses Jahr Empfehlungen in sechs Segmenten.

„Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr auch für die Fachsegmente ‚betriebliche Altersvorsorge‘, ‚Sanierung, Restrukturierung, Insolvenz‘ und ‚spezialisierte Umsatzsteuerberatung‘ eine hohe Empfehlungsquote zu verzeichnen haben. Das zeigt uns, dass unsere Kunden uns vertrauen und den hohen Qualitätsstandard unserer Beratungsleistungen schätzen“, sagt Marko Gründig, Head of Tax. 

Reputation und Empfehlungen sind wichtigste Entscheidungskriterien

„brand eins“ und Statista wollen Kunden mit ihrer Bestenliste eine Entscheidungshilfe bei der Wahl des geeigneten Dienstleisters an die Hand geben. Dafür werden Vertreter von Steuerberatungs- bzw. Wirtschaftsprüfungskanzleien sowie Geschäfts- und Unternehmenskunden solcher Kanzleien (beispielsweise CFOs und MitarbeiterInnen im Finanzbereich) online befragt. Sie geben in von ihnen ausgewählten Dienstleistungsfeldern ihre Empfehlungen ab. Die Nennung des eigenen Unternehmens ist ausgeschlossen. Auf die Frage, welche Kriterien für sie entscheidend bei der Wahl eines passenden Dienstleisters sind, wurden die Reputation eines Unternehmens und Empfehlungen am häufigsten genannt.