DPR veröffentlicht Tätigkeitsbericht 2020

Der Tätigkeitsbericht der DPR für das Jahr 2020 ist heute veröffentlicht worden. Demnach hat die DPR 74 Prüfungen (i.Vj. 86) abgeschlossen.

Die DPR hat 74 Prüfungen (i.Vj. 86) abgeschlossen.

Davon waren 66 Stichprobenprüfungen, 3 Anlassprüfungen und 5 Prüfungen, die auf Verlangen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) durchgeführt wurden.

Die Fehlerquote lag mit 15% unter dem Niveau des Vorjahres (20%) und leicht unter dem Durchschnitt der Jahre 2017 bis 2020 (16%). Die Anzahl der festgestellten Einzelfehler hat sich mit 19 im Vergleich zum Vorjahr (51) deutlich reduziert. Es ist dabei zu beachten, dass das Vorjahr von zwei Prüfverfahren, in denen jeweils ungewöhnlich viele Einzelfehler (je 9) festgestellt wurden, beeinflusst war.

Die häufigsten Einzelfehler betreffen folgende Bereiche:

  • Umfang und Anwendungsschwierigkeiten bei den IFRS hinsichtlich der Abbildung komplexer Geschäftsvorfälle
  • Unzureichende Berichterstattung im Anhang und Lagebericht
  • Verstöße gegen § 238 Abs. 1 HGB und damit gegen die Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung

Sowohl in 2019 als auch in 2020 wurden Fehler im Zusammenhang mit IPO-Kosten festgestellt. Hierbei wurden Kosten, die obwohl sie nicht notwendig („incremental“) für die Beschaffung von zusätzlichem Eigenkapital waren, fehlerhaft im Eigenkapital verrechnet, anstatt diese im Aufwand zu erfassen.

Auch die Anzahl der Hinweise hat sich gegenüber dem Vorjahr reduziert (von 66 auf 35). Die häufigsten Hinweise betreffen die folgenden Bereiche:

  • Unternehmenserwerb und –verkauf/ Goodwill (6)
  • Anlagevermögen (4)
  • Finanzinstrumente (4)
  • Ertragsrealisierung (3)
  • Lageberichterstattung (10)
  • Anhangangaben (8)

Die Hinweise zur Lageberichterstattung betreffen neben der Risiko- und Prognoseberichterstattung u.a. Informationen zu individuellen Leistungsindikatoren („Alternative Performance Measures“) sowie nichtfinanzielle Informationen. Die Hinweise zu den Anhangangaben beziehen sich in erster Linie auf Angaben zu Transaktionen mit nahe stehenden Personen und Unternehmen sowie auf die Segmentberichterstattung.

Der Tätigkeitsbericht der DPR für 2020 kann hier heruntergeladen werden.