Immer mehr, immer schneller: Die Geschwindigkeit, mit der neue Methoden und Behandlungsmöglichkeiten im Bereich Life Sciences entwickelt werden, ist hoch. 

Die Covid-19-Pandemie hat diese Entwicklung ein weiteres Mal beschleunigt. 

Welche Trends auf diesem Gebiet gerade aktuell sind - und welche kommen, das zeigt unsere Publikation Trends in the Life Sciences Industry. Sie dient dazu, Ihnen eine erste Orientierung auf diesem weiten Gebiet zu liefern und soll Sie unterstützen, die für Ihr eigenes Unternehmen interessanten Trends zu identifizieren. Die hierfür verwendeten Daten basieren sowohl auf Informationen unserer eigenen Experten als auch auf externen Quellen, Datenbanken und Medien. Für eine bessere Übersicht haben wir alle Trends in verschiedene Bereiche eingeteilt. 

Zum Bereich Biopharma etwa rechnen wir Trends im Zusammenhang mit verschreibungspflichtigen Medikamenten. Dazu gehören mRNA-basierte Covid-19 Impfungen, aber auch Big Data Drug Discovery. Das bezieht sich u.a. auf die Analyse großer Datenmengen aus Experimenten und klinischen Studien zur Entwicklung neuer Medikamente.

Außerdem ein wichtiges Feld: der Bereich Diagnostics. Hier geht es beispielsweise um neue Methoden, die infektiöse Krankheiten erkennen, aber auch um molekulare Diagnostik. Dazu gehört auch ein Covid-19-Test mit dem eigenen Smartphone. Laut den Entwicklern wird dabei ein Abstrich auf einen Chip übertragen, der entsprechend fluoresziert. Das Ergebnis - positiv wie negativ - kann eine Smartphone-Kamera mit Hilfe eines Adapters ablesen. 

Ein dritter Bereich vereint Medizin und Digitalisierung (Digital Medicine). Hierzu zählen alle entsprechenden Trends zur Vorsorge und Behandlung, wie etwa Gesundheits-Apps oder Telemedizin. Ebenso dazu gehören sogenannte Digital Wearables, die zum Beispiel Vitalfunktionen überwachen können, um Krankheitssymptome (früher) zu erkennen. 

Nicht zuletzt der Bereich Medical Devices & Biomaterials: Damit sind innovative Geräte (Devices) und Implantate gemeint. Ein Beispiel dafür sind Neuromorphe Chips. Hier versuchen Wissenschaftler kleinste Bauelemente zu entwickeln, die wie das menschliche Gehirn funktionieren und etwa als intelligente Herzschrittmacher eingesetzt werden können. 

Diese und viele weitere Innovationen aus allen vier Bereichen haben wir für Sie in diesem Trend Radar nicht nur erklärt, sondern auch eingeordnet. So erhalten Sie einen ersten Überblick über den Grad der Innovation, das medizinische Potenzial (Impact) sowie die prognostizierte Marktrelevanz der neuesten Entwicklungen. 

Damit Sie die Trends von morgen schon heute auf Ihrem Radar haben!