close
Share with your friends

Digital Treasury Summit #DTRS2020

Digital Treasury Summit #DTRS2020

Spannender Themenmix zum Treasury der Zukunft beim 4. Digital Treasury Summit

Ralph Schilling

Partner, Financial Services, Head of Finanz- and Treasury Management

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Kontakt

Verwandte Inhalte

DTRS 2020

Im April 2020 mussten wir unseren mit hochkarätigen Referenten besetzten 4. Digital Treasury Summit, der bereits eine hohe Anmeldezahl verzeichnete, wegen COVID-19 kurzfristig absagen.

Als sich abzeichnete, dass es auch im Oktober noch nicht möglich sein würde, sich in größerer Anzahl persönlich zu treffen, war für uns schnell klar: Der Digital Treasury Summit wird virtuell! Am 29. Oktober 2020 sendeten wir via KPMG Tube ein 90-minütiges Webcast mit vier spannenden Vorträgen und zwei externen Referenten. Die Referenten sendeten live unter Berücksichtigung aller Sicherheitsmaßnahmen aus den drei KPMG-Studios Frankfurt, Köln und Hamburg. Alle Teilnehmer konnten per Chat ihre Fragen jederzeit an die Referenten stellen. Das Format fand mit über 250 Anmeldungen großen Anklang.

In Frankfurt begrüßte Ralph Schilling als Moderator des Events alle Teilnehmer und Referenten. Anschließend starteten Nils Bothe und Christian Stadler mit der Vorstellung der Ergebnisse unserer KPMG Corporate Treasury-Umfrage zum Thema „Intelligent Treasury“ – unserer Vorstellung des Treasury der Zukunft. Rund 90 Unternehmen aus der DACH-Region hatten sich beteiligt und unsere Fragen zu den Schwerpunktthemen Prozesse und Organisation, Veränderungsbereitschaft sowie Technologie beantwortet. Diese repräsentative Datenbasis bildet die Grundlage für das neue KPMG Whitepaper Intelligent Treasury, in dem wir die Entwicklung des Treasury analysieren und unsere Idee vom digitalisierten und automatisierten Treasury der Zukunft skizzieren. Unser Partner Nils Bothe zieht dazu folgendes Fazit: „Moderne Technologien und vernetzte Prozesse charakterisieren maßgeblich die Arbeitsweise des Treasury in der Zukunft. Voraussetzung ist aber auch eine entsprechende Veränderungsbereitschaft aller Mitarbeiter.“

Interessierte können sich das Whitepaper kostenlos hier downloaden.

Im Studio Köln stellten Michael Gerhards und Alexander Horn Virtuelle Konten als einen Baustein hin zu Intelligent Treasury vor, mit dem sich die Unternehmen vermehrt auseinander setzen. Der Vortrag beleuchtete verschiedene Aspekte: Wie funktioniert Virtual Bank Account Management? Welchen Wertbeitrag liefern virtuelle Konten in Unternehmen? Wie ist die Vorgehensweise bei der Einführung und Umsetzung? 

„Virtuelle Konten sind kein Selbstzweck und pauschal nicht für jedes Unternehmen geeignet. Es bedarf zunächst einer grundlegenden Treasury-Zielbilddefinition und Prüfung der Leistungen der einzelnen Banken in den jeweiligen Ländern und Regionen“, brachte es Partner Michael Gerhards auf den Punkt. 

Während dieses Vortrags wurden besonders viele Fragen gestellt, welches das Interesse zu diesem Thema verdeutlichte. Die Beantwortung aller Fragen hätte die Zeitvorgabe gesprengt, sodass die Antworten im Nachgang zusammen mit dem Link zur Webcast-Aufzeichnung an die Teilnehmer versendet wurden.  

In Hamburg begrüßte Börries Többens unseren Referenten Michael Kastl von der Hapag-Lloyd AG zum aktuellen Thema Liquiditätsmanagement in der COVID-19-Krise. Der interessante Vortrag gab einen Einblick wie sehr der Hapag-Lloyd AG die bereits getätigten Investitionen in die Digitalisierung in der Krise zu „Gute“ kamen und die Arbeiten der Treasury-Abteilung im Home-Office unterstützte. Weiterhin berichtete er über kurzfristige Maßnahmen, die durchgeführt wurden, um die Sicherung der Liquidität im Unternehmen zu gewährleisten. Basis für die Entscheidungen der Maßnahmen bilden bei Hapag-Lloyd automatisierte Reports, welche die weltweiten Liquiditätsreserven und den kurz-, mittel- und langfristigen Liquiditätsbedarf im Konzern zeigen. Damit sieht sich das Treasury auch für zukünftige Krisen gut gerüstet. 

Ebenfalls sehr eindrucksvoll schilderte Alexander Burck von der Bayer AG die Herausforderungen im Treasury durch M&A. Er stellte die Vorgehensweise in den bei Bayer bereits bewährten 3 Stufen vor.

In der ersten Stufe ist die kurzfristige Einbindung der neuen Gesellschaft in das bestehende Risk Management erforderlich, um die Treasury-Zahlungen sicherzustellen, zum Beispiel durch Einbindung in das Cash-Pooling und Sicherung des Trading-Volumens unter Berücksichtigung der Regulatorik und Compliance. 

In der zweiten Stufe erfolgt die An- und Einbindung der Systeme in die hoch automatisierte Systemlandschaft des Front-, Middle- und Back-Office der Bayer AG sowie ins Accounting. 

In der dritten Stufe geht es um die Optimierung und Effizienzsteigerung der neuen Gesellschaft, zum Beispiel im Trading-Prozess. Abschließend berichtete Herr Bruck von der größten Übernahme der Bayer AG und die Herausforderung zu einem Stichtag 57 Mrd. US$ bereitzustellen. 

Zum Ende des kurzweiligen Digital Treasury Summit gab Heiner Brand, Weltmeister als Spieler und Trainer der Handball-Nationalmannschaft sowie mehrfacher Deutscher Meister, einen kurzen Ausblick auf seinen für den nächsten DTRS im Frühjahr 2021 geplanten Vortrag zum Thema Teammotivation und Erfolg durch Veränderung. 

Wir freuen uns, dass unsere etablierte Veranstaltungsreihe auch virtuell so großen Anklang in der Corporate Treasury Community fand und planen den nächsten Digital Treasury Summit im Frühjahr 2021. 

Hier gelangen Sie zur Aufzeichnung des Digital Treasury Summit virtuell vom 29. Oktober.

Quelle: KPMG Corporate Treasury News, Ausgabe 106, November 2020

KPMG Corporate Treasury News

© 2021 KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, eine Aktiengesellschaft nach deutschem Recht und ein Mitglied der globalen KPMG-Organisation unabhängiger Mitgliedsfirmen, die KPMG International Limited, einer Private English Company Limited by Guarantee, angeschlossen sind. Alle Rechte vorbehalten. Für weitere Einzelheiten über die Struktur der globalen Organisation von KPMG besuchen Sie bitte https://home.kpmg/governance.

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP) einreichen

 

loading image Zum Angebotsformular

Mein Profil

Speichern Sie Inhalte, verwalten Sie Ihre Bibliothek und teilen Sie die Inhalte mit Ihrem Netzwerk.

Registrieren Sie sich heute