close
Share with your friends

Transaktionen, Strategiewechsel, Restrukturierungen und Optimierungen: Solche unternehmerischen Entscheidungen sollten stets mit einem Preis beziffert werden, um ihre finanziellen Auswirkungen abschätzbar und vergleichbar zu machen.

Voraussetzung für solche Bewertungen sind Berechnungen auf der Basis von Kapitalkosten. Die Schwierigkeit: In der heutigen Zeit sind die Börsenkurse enorm volatil und das Zins-Tief hält an. Diese Umstände erschweren die sachgerechte Anwendung von Kapitalkosten.

Wie kommen Unternehmen in dieser Situation zu einer realistischen finanziellen Einschätzung von Maßnahmen? Welche innovativen Ansätze können heute zur sachgerechten Bestimmung  der Kapitalkosten helfen? Und wie lässt sich ein möglichst breites Set an empirischen Kapitalmarktdaten permanent beobachten, um nicht von Schwankungen überrascht zu werden? 

Unsere Experten unterstützen Sie bei der Beantwortung dieser und vieler weiterer Fragen – und beraten Sie praxisnah und umfassend.

Webcasts: Rat bei der Unternehmensbewertung

Neue Perspektiven: Artikel und Publikationen zu Kapitalkosten