close
Share with your friends

Global Family Business Tax Monitor 2020

Global Family Business Tax Monitor 2020

Wie wird der Generationenwechsel in Familienunternehmen länderübergreifend steuerlich gefördert oder auch belastet? In unserer Studie vergleichen wir 54 Länder weltweit.

Kay Klöpping

Partner, Familienunternehmen, Private Client Tax

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Kontakt

Verwandte Inhalte

Tunnel aus bunten Lichtern

Für den aktuellen „Global Family Business Tax Monitor“ haben wir weltweit 54 Länder hinsichtlich der steuerlichen Belastung der Generationennachfolge bei Familienunternehmen verglichen. Die Untersuchung wurde unter dem Leitmotiv durchgeführt, für Familienunternehmen im Generationenwechsel einen möglichen Weg in die Zukunft aufzuzeigen (im englischen Originaltitel: „charting a path for the future“). Hierin liegt für viele Familienunternehmen gerade in Zeiten von Covid-19 eine komplexer gewordene Herausforderung. Es zeichnet sich inzwischen immer klarer ab, dass uns die Pandemie länger beschäftigt, als vielfach erhofft. Bei vielen Unternehmen werden sich die wirtschaftlichen Folgen möglicherweise langfristig auswirken und die Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Generationennachfolge belasten.

Höhere Besteuerung von Erbschaften, Schenkungen und Vermögen befürchtet

Eine wichtige Erkenntnis der durchgeführten Studie besteht darin, dass die Covid-19-Krise eine zunehmende Erwartungshaltung an die Staaten aufbaut, geeignete Programme zur Unterstützung der Unternehmen und ihrer Bürger aufzulegen. Weil sich daraus ein steigender Finanzbedarf ergibt, wird auch ein entsprechend höherer Druck auf die Steuer- und Abgabenbelastung erwartet.

Weltweit wird in den kommenden zehn Jahren die Übertragung von Vermögenswerten in Höhe von 15 Billionen US-Dollar auf die nächste Generation erwartet. Vor diesem Hintergrund zeigt die Studie nahezu übergreifend die Befürchtung vieler Familienunternehmer, dass eine umfangreichere Besteuerung von Schenkungen und Erbschaften sowie auch die (ergänzende) Besteuerung des Vermögens zunehmend in den Fokus der Regierungen geraten könnten.

Familienunternehmen bilden das Fundament der globalen Wirtschaft

Weltweit befinden sich zwei Drittel der Unternehmen in Familienbesitz  - entsprechend groß fällt vielfach ihr Anteil an der Wirtschaftsleistung aus. Demzufolge hängen ebenfalls viele Arbeitsplätze vom Erfolg der Familienunternehmen sowie den Rahmenbedingungen für ein erfolgreiches Familienunternehmertum ab. Im Hinblick auf die Zukunftsfähigkeit liegt dabei ein besonderer Fokus auf der Generationennachfolge. 

Die Generationennachfolge im Familienunternehmen ist eine bedeutsame Aufgabe, die einer sorgfältigen Planung und Vorbereitung bedarf. Relevant sind nicht nur die aktuellen steuerlichen Gegebenheiten und Entwicklungen, sondern gerade auch die sich kontinuierlich und teils radikal verändernden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Aktuell zeigt uns die Covid-19-Pandemie mit aller Wucht, dass nicht jede Krise vorhersehbar ist und die Auswirkungen gravierend sein können. Familienunternehmen haben in der Vergangenheit aber auch gezeigt, dass eine ihrer Stärken darin liegt, flexibel auf Krisen zu reagieren. Die strukturelle Herausforderung besteht insofern darin, die Reaktionsfähigkeit des Familienunternehmens mit der sonst oft langfristig angelegten unternehmerischen Perspektive zu vereinbaren. Weil vor allem in Nachfolgesituationen wiederum mögliche Begünstigungen teils unmittelbar an unternehmerische Entscheidungsparameter anknüpfen, spielen steuerliche Wirkungsmechanismen oftmals eine wichtige Rolle für das Unternehmen.

Besteuerung international sehr verschieden

Der aktuelle Global Family Business Tax Monitor bietet einen Überblick über die derzeit weltweit geplanten sowie bereits verabschiedeten Veränderungen in den steuerlichen Rahmenbedingungen für die Unternehmensnachfolge in Familienunternehmen. In vielen der betrachteten Staaten wird die Unternehmensnachfolge steuerlich begünstigt. Die durchgeführte Studie zeigt aber auch, dass es zwischen den Ländern signifikante Unterschiede hinsichtlich der steuerlichen Behandlung der Unternehmensnachfolge sowie der Anforderungen an eine steuerliche Begünstigung gibt. Auch unterscheiden viele Staaten steuerlich in deutlich stärkerem Maße zwischen Schenkungen und Übertragungen von Todes wegen, als wir es in Deutschland kennen.

Die deutsche Wirtschaft ist in den vergangenen Jahrzehnten durch die zunehmende Bedeutung immaterieller Produktionsfaktoren standortunabhängiger geworden. Die Internationalität wurde vom Trend der Globalisierung bestärkt. Vor diesem Hintergrund sind die festzustellenden sehr deutlichen Unterschiede im Steuerrecht der analysierten Länder zunächst politisch interessant, bekommen aber weiterhin eine zunehmende Bedeutung im Kontext der Unternehmens- und Vermögensplanung.

Ob das Familienunternehmen vorab durch Schenkung an die nächste Generation übergeben werden soll oder ob dies erst zu einem späteren Zeitpunkt durch Erbschaft geschieht, ist eine höchst individuelle und sensible Entscheidung. In keinem Falle sollte die steuerliche Belastung der Generationennachfolge dazu führen, dass die Fortführung des Unternehmens durch Steuerzahlungen nachhaltig beeinträchtigt wird. Wie die Studie aber zeigt, ist dies keine Selbstverständlichkeit. 

Als Quintessenz bleibt: Ein erfolgreicher Generationenwechsel erfordert eine frühzeitige und umfassende Nachfolgeplanung mit Begleitung durch erfahrene Berater, die auf der Höhe der Zeit agieren und nationale wie internationale Entwicklungen des steuerlichen und wirtschaftlichen Umfelds im Blick haben.

© 2020 KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, eine Aktiengesellschaft nach deutschem Recht und ein Mitglied der globalen KPMG-Organisation unabhängiger Mitgliedsfirmen, die KPMG International Limited, einer Private English Company Limited by Guarantee, angeschlossen sind. Alle Rechte vorbehalten. Für weitere Einzelheiten über die Struktur der globalen Organisation von KPMG besuchen Sie bitte https://home.kpmg/governance.

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP) einreichen

 

loading image Zum Angebotsformular