close
Share with your friends

Fehlende digitale Schnittstellen zu den Kunden, starre Prozesse, wachsender Wettbewerb: Die Corona-Krise hat der Finanzbranche einmal mehr deutlich gemacht, an welchen Stellen sie noch Nachholbedarf hat. 

Krisenmanagement statt Innovation in Finanzinstituten

Doch die Finanzinstitute waren in den letzten Monaten vordergründig mit Krisenmanagement beschäftigt und weniger damit, ihre eigenen Prozesse und Strukturen zu überdenken. 

Digitaler Neuanfang in Krisenzeiten

Doch gerade in Zeiten von Krisen und Veränderungen lohnt es sich, auch den Wandel im eigenen Unternehmen anzustoßen. Denn die Corona-Pandemie hat gezeigt, dass Veränderungen mit Hochgeschwindigkeit möglich sind, sei es die Umstellung auf das Homeoffice oder die Anpassung von Lieferketten.  

Wie Finanzdienstleister von der Krise profitieren können und wie die Transformation zu einem nutzerzentrierten und digitalen Unternehmen gelingt, erörtern wir in unserem Whitepaper „Digitaler Neuanfang".

Folgende Fragen werden u.a. behandelt:

  • Wie kann die Finanzbranche den Erwartungen der digitalen Kundschaft gerecht werden?
  • Wie können Finanzinstitute auch in Krisenzeiten eine durchgängige Verfügbarkeit für ihre Kunden sicherstellen?
  • Was können Finanzinstitute vom Wettbewerb lernen?

Wir gehen auf die verschiedenen Herausforderungen bei der Transformation zur nutzerzentrierten Organisation ein und zeigen Ansätze auf, wie Finanzunternehmen diesen begegnen können.