close
Share with your friends

Neue Technologien, ein verändertes Vergaberecht, Nachhaltigkeitsanforderungen und ein immer anspruchsvollerer und dynamischerer Markt  - der öffentliche Einkauf erlebt große Veränderungen. Für unsere Studie „Strategischer Einkauf im Blick“ haben wir Entscheider in öffentlichen Institutionen und Unternehmen befragt, wie sich diese Veränderungen auf die tägliche Arbeit und die strategische Ausrichtung auswirken. 

Beschaffungsstellen agieren wenig strategisch

Die Studie zeigt, dass strategisch aufgestellte Einkaufsorganisationen noch immer die Ausnahme sind. In der öffentlichen Beschaffung geht es hauptsächlich darum, geltende Vorschriften einzuhalten und umzusetzen. Die Vermeidung von Rechtsverstößen wird von den Befragten in unserer Studie als größte Herausforderung bezeichnet. Die Etablierung strategischer Prozesse findet mit rund 20 Prozent Zustimmung deutlich weniger Beachtung. 

2013 hatten wir bereits für die Studie „Kommunale Beschaffung im Umbruch“ ein Stimmungsbild eingeholt. Damals zeigte sich unter anderem, dass sich die kommunalen Beschaffungsstellen überwiegend als operativ tätige Bestellabwickler verstanden. Die aktuellen Ergebnisse zeigen nun, dass ein strategisch aufgestellter Einkauf weiterhin die Ausnahme bleibt  - den Weg in diese Richtung haben die Einrichtungen aber eingeschlagen.

Nachholbedarf bei der Digitalisierung

Digitalisierung und Nachhaltigkeit sind weitere Themen, die in der Studie beleuchtet werden. Durch die Einführung der E-Vergabe wird die Digitalisierung zwar vorangetrieben. Dennoch besteht bei der Digitalisierung der Einkaufsprozesse in vielen Beschaffungsstellen noch Nachholbedarf. Rund 41 Prozent der Befragten schätzen den Grad ihrer Digitalisierung als „gering“ oder „kaum“ ein, weniger als die Hälfte (44 Prozent) bezeichnet ihn als „mittel“, nur rund 15 Prozent als „hoch“ oder „sehr hoch“ .

Kein Trend zu mehr Nachhaltigkeit zu erkennen

Beim Thema Nachhaltigkeit zeigt sich, dass Umweltkriterien und über die gesetzlichen Vorgaben hinausgehende Arbeits- und Sozialstandards vielfach in den Vergaben berücksichtigt werden. Konsequente Anwendung finden sie aber noch immer nicht. Trotz global wachsender Bedeutung des Nachhaltigkeitsgedankens ist gegenüber unserer Vorstudie von 2013 bei den Kommunen kein deutlicher Trend zu mehr Nachhaltigkeit erkennbar.

Der öffentliche Sektor in Zahlen

Der öffentliche Sektor in Zahlen - 1
Der öffentliche Sektor in Zahlen - 3
Der öffentliche Sektor in Zahlen - 5
Der öffentliche Sektor in Zahlen - 2
Der öffentliche Sektor in Zahlen - 4
Der öffentliche Sektor in Zahlen - 6

Ihre Ansprechpartner