Mit dem Ausbruch von Covid-19 kam es Anfang des Jahres jedoch zu einer historischen Zäsur. Investoren und Investmentmanager wurden mit einer Vielzahl an Fragen konfrontiert, für die es bislang oftmals noch keine validen Antworten gibt.

Aber es zeigt sich: Auch in der jetzigen Krise sind Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Effizienz die Schlüssel zum Erfolg.

Erst die Digitalisierung hat die Voraussetzung geschaffen, dass Asset Manager aktuell dezentral arbeiten und die ihnen anvertrauten Kundengelder verwalten können. Auch zeigt die Pandemie, dass es sich lohnt, in Unternehmen zu investieren, die über Schutzkonzepte verfügen und Hygienevorgaben einhalten  - und so ganz praktisch epidemiologisch präventive Nachhaltigkeit betreiben. Dass gerade auch in Krisenzeiten effizient gehandelt werden sollte, versteht sich von selbst.

Aber natürlich ist die aktuelle Situation für viele Unternehmen hochgradig herausfordernd. Mit unserem Asset Management Bulletin wollen wir hier erhellende Erkenntnisse in schwieriger Zeit liefern.

Lesen Sie in der neuen Ausgabe,

  • wie Sie aus dem ESG-Trend Ihren Erfolgsfaktor der Zukunft entwickeln
  • wieso die Aufsicht zur Nutzung neuer Liquiditätsinstrumente drängt.
  • warum sich Geschäftsführer bei DAC 6 einbringen sollten.
  • wie Entscheider mit ihrer Stewardship-Verantwortung umgehen sollten.
  • was Future of Asset Management in der praktischen Umsetzung bedeutet.
  • weshalb KI zum Triebwerk des Asset Managements der Zukunft wird.
  • wie die Digitalisierung im Asset Management ganz praktisch ausgestaltet werden kann.

Wir wünschen Ihnen eine informative Lektüre.

Sie können die aktuelle Ausgabe des Asset Management Bulletin hier herunterladen.