close
Share with your friends

Consumer Barometer 02/20 – Die Auswirkungen von Produktpiraterie

Consumer Barometer 02/20 – Fokusthema: Produktpiraterie

Der globale Absatz mit gefälschter Ware lag 2019 bei circa 500 Milliarden Dollar. So will der Einzelhandel gegensteuern.

Stephan Fetsch

Partner, Deal Advisory, Head of Retail, Head of Consumer Goods

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Kontakt

Verwandte Inhalte

Kartons mit Symbolen

Eine beunruhigende Zahl aus dem Handel 2019: Der globale Absatz mit gefälschten Waren lag im vergangenen Jahr laut der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) bei circa 500 Milliarden Dollar.

Produktpiraterie führt zu Umsatzeinbußen und Imageschäden bei Originalherstellern

Ein riesiges Geschäft, das ein großes volkswirtschaftliches Problem darstellt, den Wettbewerb behindert und Arbeitsplätze bedroht, denn Originalhersteller sehen sich mit Umsatzeinbußen und Imageschäden konfrontiert. Häufig gehen von Fälscherware auch Sicherheitsrisiken aus  - etwa, wenn es um giftige Inhaltsstoffe oder um minderwertige, ungesicherte Elektroartikel geht.

Wie sich die wirtschaftlichen Schäden von Produktpiraterie eindämmen lassen

In der aktuellen Ausgabe des Consumer Barometers beleuchten wir, welche die Hauptbezugsquellen für gefälschte Waren sind, ob sich die Kaufprozesse je nach Branche unterscheiden und wie sich die wirtschaftlichen Schäden von Produktpiraterie eindämmen lassen.

Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick:

  • 34 Prozent der Befragten geben an, bereits einmal ein gefälschtes Markenprodukt gekauft zu haben, wobei 19 Prozent bereits beim Kauf um die Fälschung wussten.
  • 47 Prozent derer, die bereits wissentlich Fälschungen gekauft haben, geben an, im Nachhinein doch lieber das Original wählen zu würden.
  • 77 Prozent der Befragten verorten die Hauptverantwortung in Bezug auf das Thema Produktpiraterie bei Händlern und Verkäufern.

Das Consumer Barometer von KPMG beleuchtet regelmäßig Entwicklungen, Trends und Treiber im Handel und Konsumgütermarkt. Auf Basis gemeinsamer Konsumentenbefragungen von KPMG und dem IFH Köln werden Trends im Handel und Konsumentenverhalten analysiert.

KPMG Consumer Barometer

News

Newsletter

Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den Newsletter "Consumer Barometer"

© 2020 KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, ein Mitglied des KPMG-Netzwerks unabhängiger Mitgliedsfirmen, die KPMG International Cooperative (“KPMG International”), einer juristischen Person schweizerischen Rechts, angeschlossen sind. Alle Rechte vorbehalten.

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP) einreichen

 

loading image Zum Angebotsformular