close
Share with your friends

Die weltweit ergriffenen Schutzmaßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus führen zu Störungen in den Betriebsabläufen und Einschränkungen im Warenverkehr, aus denen  Produktionsausfälle und Lieferkettenunterbrechungen resultieren können. Durch die Verunsicherung der Kunden zeichnen sich Anpassungen bei Investitionsvorhaben ab. Das stellt für die Fertigungsindustrie eine enorme Herausforderung dar, die es zu bewältigen gilt. 

Zitatbanner Huber-Straßer

Erfolgsentscheidend für die wirtschaftliche Handlungsfähigkeit während und nach der Krise ist das Sicherstellen der Unternehmensstabilität, das Minimieren von Risiken in der Supply Chain und das Gewährleisten der Versorgungssicherheit. 

Das wirtschaftliche, gesellschaftliche und politische Unternehmensumfeld wird sich durch Covid-19 nachhaltig verändern. Wenn die ersten Härten der Krise überstanden sind, sollten sich Firmen umfassend auf anhaltende Unsicherheiten und neue Risikoszenarien einstellen.

Hier finden Sie unsere Leistungen und Themen: