close
Share with your friends

DRS 28 Segmentberichterstattung verabschiedet

DRS 28

Das DRSC hat am 26. Mai 2020 veröffentlicht, dass der HGB-Fachausschuss des DRSC am 12. Mai 2020 den DRS 28 verabschiedet hat.

Hanne Böckem

Partner, DPP

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Kontakt

Verwandte Inhalte

Der Standard ist erstmals in Geschäftsjahren anzuwenden, die nach dem 31. Dezember 2020 beginnen. Eine frühere Anwendung wird vom DRSC empfohlen.

Der Standard stellt eine umfassende Überarbeitung von DRS 3 dar. Zentraler Regelungsbereich ist die Segmentberichterstattung, um die der Konzernabschluss gem. § 297 Abs. 1 Satz 2 HGB erweitert werden kann. Gegenüber dem zur Konsultation veröffentlichten Entwurf (E-DRS 36) wurden inhaltliche Änderungen nur im Hinblick auf zusätzliche Regelungen zur Zusammenfassung und Erläuterung von „alle sonstigen Segmente“ vorgenommen sowie die Empfehlung zur Angabe von Vorjahreszahlen ergänzt.

DRS 28 wird dem Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz zum Zwecke der gemäß § 342 Abs. 2 HGB erforderlichen Bekanntmachung zeitnah vorgelegt.

Die Pressemitteilung des DRSC vom heutigen Tage kann hier eingesehen werden.

KPMG Express Accounting News

© 2020 KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, ein Mitglied des KPMG-Netzwerks unabhängiger Mitgliedsfirmen, die KPMG International Cooperative (“KPMG International”), einer juristischen Person schweizerischen Rechts, angeschlossen sind. Alle Rechte vorbehalten.

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP) einreichen

 

loading image Zum Angebotsformular