close
Share with your friends

Studie: Digitalisierungsstrategien in Marketing und Vertrieb deutscher Unternehmen

Digitalisierungsstrategien in Marketing und Vertrieb

Wie stark haben deutsche Unternehmen ihr Marketing und Vertrieb bereits digitalisiert? Welches Potenzial verschenken sie zum Beispiel bei der Customer Journey? Unsere Studie gibt Antworten und Handlungsempfehlungen.

Markus Deutsch

Director, Consulting, Value Chain Transformation

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Kontakt

Verwandte Inhalte

Hand tippt auf Tablet

Die Digitalisierung bietet Unternehmen viele Möglichkeiten Prozesse zu optimieren sowie neue Produkte, Services und Geschäftsmodelle zu entwickeln - wenn sie sich denn vorher strategische Ziele setzen, was mit den Anpassungen erreicht werden soll. Wie gut funktioniert das in den Unternehmensfunktionen Marketing und Vertrieb?

Für unsere Studie „Digitalisierungsindex Marketing und Vertrieb“ haben wir mit über 100 deutschen Entscheidern aus Marketing und Vertrieb sowie 15 Gesellschaftern von Familienunternehmen gesprochen. Ausgehend vom aktuellen Stand präsentieren wir Handlungs-empfehlungen, wie die Bereiche strategisch digitalisiert werden können.

Analoge Kundenprozesse

Die Ergebnisse sind ernüchternd: Insgesamt erreichen deutsche Unternehmen auf einer Skala von 0 („nicht digitalisiert“) bis 100 Prozent („vollständig digitalisiert“) einen Digitalisierungsindex-Wert in Marketing und Vertrieb von 49 Prozent. Somit haben sie nicht mal die Hälfte einer durchgängigen Digitalisierung geschafft. Neben teilweise hochgradig analogen Kundenprozessen erreichen erst 5 Prozent aller Unternehmen eines der prägenden digitalen Ziele: die individuelle Kundenbetreuung ohne Medienbrüche über verschiedene analoge und digitale Vertriebskanäle hinweg.

Familienunternehmer sind zurückhaltender, aber konsequenter

Die Umfrage zeigt zudem, dass Familienunternehmen einen geringeren Digitalisierungsgrad als kapitalgeführte Unternehmen erreichen. Für die Zukunft haben diese aber Initiativen geplant, um neue Technologien sinnvoll in der Organisation einzusetzen. Diese werden dann auch konsequenter umgesetzt als bei den Corporates. Letztere starten zwar häufiger Innovationsprojekte, führen diese dann aber meist nicht zu Ende. 

Herunterladen können Sie die Studienergebnisse hier:

© 2020 KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, eine Aktiengesellschaft nach deutschem Recht und ein Mitglied der globalen KPMG-Organisation unabhängiger Mitgliedsfirmen, die KPMG International Limited, einer Private English Company Limited by Guarantee, angeschlossen sind. Alle Rechte vorbehalten. Für weitere Einzelheiten über die Struktur der globalen Organisation von KPMG besuchen Sie bitte https://home.kpmg/governance.

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP) einreichen

 

loading image Zum Angebotsformular