close
Share with your friends

Global Female Leaders Outlook 2019: Was treibt erfolgreiche Frauen an?

Was treibt erfolgreiche Frauen an?

Die KPMG-Umfrage unter weiblichen Führungskräften zeigt, wie diese ihre Unternehmen voranbringen und welche Themen sie in Zukunft in den Fokus rücken

Ansprechpartner

Angelika Huber-Straßer

Bereichsvorstand Corporates

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Kontakt

Verwandte Inhalte

Frau lächelt

Geschlechtervielfalt wirkt sich positiv auf den Unternehmenserfolg aus. Frauen in Führungspositionen bringen wertvolle Perspektiven und Erfahrungen ein. Top-Managerinnen weltweit sehen sich beispielsweise persönlich in der Verantwortung, dass sich die Wertevorstellungen der Kunden in den Unternehmensleitlinien wiederfinden. Und das umfasst alle Themen, die aktuell die Unternehmen beschäftigen: der Klimawandel, der Umgang mit neuen Technologien und die daraus resultierende geänderte Erwartungshaltung der Stakeholder (Kunden, Investoren, Mitarbeiter und Öffentlichkeit). 

 

Deutsche Ergebnisse im globalen Vergleich 

Für unseren Global Female Leaders Outlook haben wir in 52 Ländern 1.100 weibliche Führungskräfte um ihre Einschätzungen zu verschiedenen Themengebieten gebeten. Die Umfrage zeichnet so ein aussagekräftiges Bild, wie Managerinnen Unternehmensführung verstehen, wo sie Schwerpunkte setzen und was sie anders als ihre männlichen Pendants machen. In die Ergebnisse flossen auch die Antworten von 82 Führungskräften aus Deutschland ein. Ihre Antworten vergleichen wir in der Studie außerdem mit den globalen Erkenntnissen. 

Ein Topthema: die Revolution bestehender Geschäftsmodelle durch die Digitalisierung. Unsere Bereichsvorständin Angelika Huber-Straßer beschreibt im Video, wie Frauen die Disruption beurteilen. 

 

Klare Positionierung zu gesellschaftlichen Rahmenbedingungen

Unser GFLO zeigt deutlich, dass die weiblichen Führungskräfte sehr konkrete strategische Zielvorstellungen für ihre Unternehmen haben. Auch in Bezug auf die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen positionieren sie sich klar und detailliert. Deutlich wird aber auch, dass vor allem in Deutschland noch Defizite im Bereich der persönlichen Karriereentwicklung gesehen werden. Nur 28 Prozent sind überzeugt, in ihrem Unternehmen weiter aufsteigen zu können. Außerdem gibt mehr als die Hälfte der Befragten an, dass sie mit Vorurteilen und Diskriminierung zu kämpfen haben beziehungsweise dies bereits erlebten. 

Alle Ergebnisse des Global Female Leaders Outlook haben wir hier für Sie zusammengestellt:

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP) einreichen

 

loading image Zum Angebotsformular