close
Share with your friends

Benchmark-Studie 2019: Familienunternehmen sind investitionsfreudiger und profitabler

Benchmark 2019: Familienunternehmen sind profitabler

Aktuelle Untersuchung zu Unternehmen in zwei Regionen Baden-Württembergs zeigt: Familienunternehmen wirtschaften rentabler, insbesondere bei weiblicher Geschäftsführung.

Andreas Bähr

Director, Audit

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Kontakt

Verwandte Inhalte

Waage

Familienunternehmen setzen das ihnen zur Verfügung stehende Kapital effizienter ein als Unternehmen, die nicht familiengeführt sind, und sind letztlich profitabler. Das belegt die neue Studie „Benchmark Familienunternehmen 2019“, die das Institut für Mittelstandsforschung (ifm) der Universität Mannheim gemeinsam mit KPMG erstellt hat.

Für die diesjährige Ausgabe wurden 2.364 Unternehmen (davon 68 Prozent Familienunternehmen) in zwei Regionen Baden-Württembergs untersucht: in der Region Stuttgart und in der Metropolregion Rhein-Neckar.

 

Familienunternehmen investieren mehr

Unterschiede in der wirtschaftlichen Leistung zeigten sich weniger zwischen den beiden untersuchten Regionen, sondern vielmehr zwischen den beiden Unternehmenstypen:

  • Familienunternehmen besitzen eine höhere Liquidität als Nichtfamilienunternehmen;
  • sie sind tendenziell investitionsfreudiger als nicht-familiengeführte Unternehmen;
  • Familienunternehmen finanzieren insbesondere die für den Betrieb wichtigen Bestandteile wie Fuhrpark und Anlagen vollständig durch Eigenkapital, sodass diese im Besitz der Familie bleiben.

Dies demonstriert, dass familiengeführte Unternehmen eine stärker auf Nachhaltigkeit, Sicherheit und Langfristigkeit ausgelegte Strategie verfolgen, aber auch auf Unabhängigkeit Wert legen.

 

Geschäftsführerinnen wirtschaften rentabler

Einen besonderen Fokus richtet die Studie auf die Zusammensetzung von Management und Gesellschaftern. So stellte sich heraus, dass rein von Frauen geführte Unternehmen (insbesondere Familienunternehmen) eine höhere Rendite erzielen. Unternehmen, die ausschließlich von Familiengesellschaftern geleitet werden, weisen eine besonders hohe Eigenkapitalquote und den niedrigsten Verschuldungsgrad auf.

„Benchmark Familienunternehmen 2019“ bietet neben diesen Einblicken ganz praktischen Nutzen: Unternehmer können prüfen, wie gut das eigene Unternehmen dasteht. In 23 verschiedenen Kennzahlen zur Vermögens-, Finanz- und Ertragslage können sie die eigene Gewinn-und-Verlust-Rechnung mit den Daten der untersuchten Firmen vergleichen.

Laden Sie „Benchmark Familienunternehmen: Eine vergleichende Analyse der Metropolregion Rhein-Neckar und der Region Stuttgart 2019“ hier herunter:

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP) einreichen

 

loading image Zum Angebotsformular