Harvey Nash / KPMG CIO Survey 2019 - KPMG Deutschland
close
Share with your friends
Red mountains blue sky flying birds

Harvey Nash / KPMG CIO Survey 2019

Harvey Nash / KPMG CIO Survey 2019

Ob verstärkte Investments in Cyber-Sicherheit, Datenanalyse oder Robotics und KI: Die digitale Transformation führt in vielen Unternehmen zu steigenden Budgets im IT-Bereich. Das zeigt der neue CIO Survey von Harvey Nash und KPMG.

55 Prozent der befragten CIOs berichteten von einer Anhebung des IT-Budgets in ihrem Unternehmen in den vergangenen zwölf Monaten – das ist der höchste Anteil im CIO Survey seit 15 Jahren. Fast ebenso viele gehen davon aus, dass die Budgets im kommenden Jahr weiter steigen werden.

Für den aktuellen CIO Survey wurden 3.645 CIOs und Führungskräfte von Technologieunternehmen aus 108 Ländern befragt, darunter etwa 200 aus Deutschland.

Cyber Crime: Nur einer von vier CIOs hält sein Unternehmen für gut geschützt

Der Umfrage zufolge plant jedes zweite Unternehmen die Einstellung neuer IT- und Technologie-Mitarbeiter. Allerdings fragen sich viele CIOs, wo sie geeignetes Personal finden sollen: Zwei von drei Befragten konstatieren einen Mangel an Fachkräften, insbesondere für Data & Analytics, Cyber Security und künstliche Intelligenz.

Um Personallücken zu schließen, setzen CIOs daher verstärkt auf externe Dienstleister und gehen neue digitale Partnerschaften mit Agenturen und Cloud-Anbietern ein.

Weitere Kernergebnisse der Umfrage:

  • Computerkriminalität wird ein immer wichtigerer Faktor für die Unternehmen: 56 Prozent der CIOs (2018: 49 Prozent) nannte das Thema als eine der Top-Prioritäten. Aber nur 26 Prozent sind der Ansicht, ihr Unternehmen sei sehr gut auf Cyber-Angriffe vorbereitet. Zugleich sehen 83 Prozent in der Datensicherheit auch eine Einschränkung ihrer Innovationsmöglichkeiten
  • 44 Prozent der befragten CIOs erwarten aufgrund der digitalen Disruption größere oder gar gewaltige Änderungen an ihrem Geschäftsmodell oder ihren Produkten und Dienstleistungen.
  • Eine klare Mehrheit geht davon aus, dass in den kommenden fünf Jahren mindestens zehn Prozent der Arbeitsplätze in ihrem Unternehmen durch Automatisierung bzw. KI ersetzt werden; ein Drittel der Befragten hält gar einen Anteil von bis zu 20 Prozent für denkbar. Mehr als zwei Drittel rechnet aber damit, dass neue Jobs diesen Wegfall kompensieren werden.

 

Hier gelangen Sie zur Executive Summary (PDF, 52.2 KB).

Schauen Sie sich hier die CIO Survey Infografik an (PDF, 4.4 MB).

Hier finden Sie unsere Pressemitteilung.

Hier gelangen Sie zur vollständigen Studie:

So kontaktieren Sie uns