close
Share with your friends

Effektive und schlanke Compliance-Strukturen

Effektive und schlanke Compliance-Strukturen

Die Transformation der Compliance-Organisation im Unternehmen

Ansprechpartner

Jan-Hendrik Gnändiger

Partner, Compliance & Forensic, Head of Compliance

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Kontakt

Verwandte Inhalte

Mann tippt auf Tablet

Eine Compliance-Organisation muss auf der einen Seite funktionieren und effektiv sein, andererseits ist aber schlanker Pragmatismus gefordert. Das bedeutet: Compliance-Strukturen sind so einzurichten, dass die für das Unternehmen relevanten rechtlichen Bereiche erfasst sind, die dafür notwendigen Verantwortlichkeiten in der Organisation eindeutig benannt sind und über die Wirksamkeit der notwendigen Tätigkeiten und Maßnahmen regelmäßig an Geschäftsleitung und Aufsichtsgremien berichtet wird.

Compliance ist mehr als Antikorruption. Gefordert ist eine Aufbau- und Ablauforganisation, die sicherstellt, dass die relevanten Rechtsgebiete erfasst sind, die darin enthaltenden Risiken identifiziert und bewertet werden und mit geeigneten Maßnahmen minimiert werden. Aber wie viele Personen sind dafür erforderlich. Und wo sind diese anzusiedeln? Wie müssen Verantwortlichkeiten geregelt werden? Wie können die Schnittstellen zu den Fachabteilungen oder anderen Governance-Vertretern bearbeitet werden? Und ganz wichtig: In welcher Regelmäßigkeit und mit welchen Medien sollten Geschäftsleitung und Überwachungsgremien informiert werden? KPMG hat auf all diese Fragen die passenden Antworten. Wir haben durch unsere branchenübergreifende Compliance-Beratung umfassendes Wissen aufgebaut. Wir analysieren ihr Unternehmensprofil und diskutieren mit Ihnen ein für Sie passendes Zielbild. Auf dieser Basis entwickeln wir einen Projektplan für die Umsetzung. Wir helfen Ihnen bei der Einrichtung und wo erforderlich unterstützen wir im Change Management.

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP) einreichen

 

loading image Zum Angebotsformular