close
Share with your friends
Smiling girl using phone with dark background

Vertrauenswürdige Technologie

Vertrauenswürdige Technologie

Vertrauen war schon immer eine starke Währung.

Die Technologie beflügelt das digitale Zeitalter. Deshalb war die IT war noch nie so wichtig, um das Kundenerlebnis zu beeinflussen und die Kundeninteraktionen zu gestalten. In naher Zukunft werden Technologieführer aber vor einer großen Herausforderung stehen: dem Vertrauen der Kunden.

Die Bedeutung von Vertrauen ist immer stärker von komplexen, oft unsichtbaren, vernetzten Technologien, Datenströmen und Dritten abhängig. Aber Menschen misstrauen instinktiv Dingen, die sie nicht sehen, berühren oder verstehen können.

Über 95 Prozent der Unternehmen transformieren auf die eine oder andere Art ihr Geschäftsmodell. Marken, die wettbewerbsfähig bleiben wollen, müssen also nicht nur innovative neue Technologien implementieren, sondern das Konzept des Kundenvertrauens in jedes Element des Technologie-Produktlebenszyklus einbetten.

Diejenigen Führungskräfte werden einen Wettbewerbsvorteil haben, die hochgradig maßgeschneiderte, persönliche Erfahrungen liefern – und gleichzeitig Vertrauen schaffen können in Anwendungen, Infrastrukturen, Daten, Integrationen und das Lieferanten-Ökosystem.

Die Technologie ist integraler Bestandteil der Erfüllung der Kundenbedürfnisse. Wenn sie funktioniert, sind die Kunden zufrieden. Wenn sie fehlschlägt, ist das Vertrauen verloren.

Es ist an der Zeit, dass Technologieführer Antworten geben:

  • Wie können wir einem maschinell lernenden Algorithmus vertrauen, um in unserem Namen ethische Entscheidungen zu treffen?
  • Wie kann meine Funktion Unternehmen helfen, Kunden erfolgreiche und vertrauenswürdige Lösungen anzubieten?

Laden Sie "Building technical trust" (PDF 927 KB) herunter – und erfahren Sie, wie Technologieführer im digitalen Zeitalter Beschleuniger für das Kundenvertrauen werden und das technische Vertrauen ganz oben auf der Geschäftsagenda befördern können.

View the podcast transcript here (PDF 158 KB).

References

1 KPMG Global Transformation Study 2016

So kontaktieren Sie uns