close
Share with your friends

Brexit-Leitfaden – in unklaren Zeiten klarer sehen und die richtige Strategie finden

Brexit-Leitfaden – in unklaren Zeiten klarer sehen

Der Brexit-Leitfaden geht auf die wichtigsten Fragen rund um den EU-Ausstieg Großbritanniens ein und erklärt die Auswirkungen.

Ansprechpartner

Verwandte Inhalte

Brexit-Leitfaden British Guard mit EU-Stern

Die Unklarheiten rund um den EU-Ausstieg Großbritanniens bleiben. Auch ein ungeordneter Brexit ist weiterhin möglich. Als größter europäischer Handelspartner der Briten und Nordiren steht die deutsche Wirtschaft besonders im Rampenlicht. Unabhängig davon, wann und zu welchem Brexit es kommen wird: Für betroffene Unternehmen stellen sich jede Menge Fragen dazu, welche Herausforderungen auf sie zukommen und welche Auswirkungen der (ungeordnete) EU-Ausstieg haben kann.

Bei einem harten Brexit entfällt zum Beispiel die Niederlassungsfreiheit für unternehmerische Tätigkeiten an der Schnittstelle Deutschland/Großbritannien. Das könnte zu Rechtsunsicherheiten in der Frage führen, wo der tatsächliche Verwaltungssitz eines Unternehmens liegt. Auch auf Unternehmensbilanzen sind die Auswirkungen des Brexit nicht zu unterschätzen. Konsequenzen können sich  hinsichtlich der Wertminderungen von Vermögensgegenständen mit Bezug zu Großbritannien ergeben – beispielsweise bei Beteiligungen oder Immobilien.

In unserem Brexit-Leitfaden beleuchten Experten weitere Auswirkungen und gehen auf die unterschiedlichen Folgen für die am stärksten betroffenen Branchen ein. Das sind die Automobilindustrie, das Luftfahrtwesen, die Gesundheits- und Finanzbranche sowie die Lebensmittelindustrie.

Die wohl wichtigste Frage, die sich Unternehmen mit geschäftlichen Beziehungen in oder nach Großbritannien stellen sollten, ist, ob sie auch nach dem Brexit in der Lage sind, ihre Versprechen gegenüber dem Kunden einzuhalten. Es empfiehlt sich zudem, die individuellen Chancen und Risiken systematisch zu analysieren. Die Checkliste im Leitfaden hilft mit einem ausführlichen Fragenkatalog dabei, die eigene Betroffenheit zu erfassen und zu bewerten. Unsere Experten gehen dabei auf die strategischen, zoll- und außenhandelsspezifischen, steuerlichen und rechtlichen, finanziellen, bilanziellen sowie transaktionsbezogenen Auswirkungen ein, die sich für Unternehmen zukünftig ergeben können.

Zahlreiche Aspekte, die in der Checkliste aufgegriffen werden, betreffen die Zeit nach dem Brexit. Aber auch Fragen, die kurzfristig – noch vor dem Austritt – geklärt werden sollten, sind aufgeführt und unterstützen dabei, eine erfolgreiche und tiefgreifende Strategie zu entwickeln und die Herausforderungen des Brexit zu meistern. 

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP) einreichen

 

loading image Zum Angebotsformular