Die Risiken der Hinzurechnungsbesteuerung - KPMG Deutschland
close
Share with your friends

Die Risiken der Hinzurechnungsbesteuerung für international operierende Unternehmen

Die Risiken der Hinzurechnungsbesteuerung

Die Hinzurechnungsbesteuerung birgt für deutsche Unternehmen mit Auslandsgesellschaften beträchtliche steuerliche Tücken. Worauf Sie achten sollten, zeigt unser Whitepaper.

Ansprechpartner

Verwandte Inhalte

Mann schaut mit Lupe Daten an

Steuerrisiko Auslandsgeschäft: Die deutsche Finanzbehörde versteuert niedrigbesteuerte Gewinne (< 25%) von ausländischen Tochtergesellschaften in Deutschland – zusätzlich zur erfolgten Besteuerung im Ausland. Grund dafür ist die – häufig unterschätzte – Hinzurechnungsbesteuerung, die zu einer effektiven Steuerquote von 40% oder mehr führen kann. Bislang konzentrierte sich die Finanzverwaltung dabei zumeist auf Großkonzerne. Seit sie ihre Ressourcen personell und technisch ausgebaut hat, geraten immer häufiger auch mittelständische Unternehmen mit Auslandsgeschäft ins Visier. Insbesondere bei Feststellung einer Hinzurechnungsbesteuerung nach einer Außenprüfung drohen häufig sehr hohe nachträgliche Steuerfestsetzungen mit empfindlichen Nachzahlungszinsen, in Einzelfällen gar bußgeld- oder steuerstrafrechtliche Maßnahmen.

Unser Whitepaper zeigt, wie Unternehmen die Risiken einer Hinzurechnungsbesteuerung erkennen und kontrollieren. 

Das deutsche Außensteuergesetz wurde 1972 erlassen, um missbräuchliche Gewinnverlagerungen deutscher Unternehmen in Niedrigsteuerländer zu verhindern. Mit den zunehmend sinkenden Unternehmenssteuersätzen im Ausland unter die 25%-Schwelle (z.B. jüngst in den USA auf 21%) und den globalen Entwicklungen im Kontext der Bekämpfung von Gewinnkürzungen und –verlagerungen von internationalen Konzernen in den vergangenen Jahren erlebt auch die deutsche Hinzurechnungsbesteuerung eine Renaissance. Die Finanzbehörden setzen die Vorschriften, ungeachtet von jedweden Missbrauchsabsichten der Unternehmen, konsequenter nicht nur bei Großkonzernen, sondern auch bei mittelständischen Unternehmen durch. 

Hier finden Sie unser Whitepaper Hinzurechnungsbesteuerung zum Download. 

So kontaktieren Sie uns

 

Möchten Sie mit KPMG in Kontakt treten?

 

Angebotsanfrage (RFP)