close
Share with your friends

IASB veröffentlicht Änderungsentwurf zu IAS 37

Entwurf ED/2018/2

Das International Accounting Standards Board (IASB) hat am 13. Dezember 2018 den Entwurf ED/2018/2 Onerous Contracts — Cost of Fulfilling a Contract (Proposed amendments to IAS 37) veröffentlicht.

Hanne Böckem

Partner, DPP

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Kontakt

Verwandte Inhalte

Die Änderung umfasst insbesondere die Definition der Kosten, die zur Erfüllung eines Vertrags erforderlich sind und somit im Rahmen der Beurteilung, ob ein verlustbringender Vertrag vorliegt, zu berücksichtigen sind. Die Berechnung einer Drohverlustrückstellung nach IAS 37 stellt bisher auf die unvermeidbaren Kosten ab (unavoidable cost). Welche Kosten als unvermeidbare Kosten zu berücksichtigen sind, war bisher nicht eindeutig geregelt.

Mit dem Änderungsentwurf reagiert das IASB auf die vom IFRS Interpretations Committee vorgeschlagene Klarstellung zur Definition der Erfüllungskosten (cost of fulfilling). Demnach sind Erfüllungskosten alle Kosten, die direkt den Auftrag betreffen. Demnach sind sowohl Kosten, die ohne den Auftrag nicht anfallen würden zu berücksichtigen (incremental cost), als auch andere dem Vertrag direkt zurechenbare Kosten.

Zusätzlich enthält der Änderungsentwurf konkretisierende Beispiele für direkt zurechenbare und nicht direkt zurechenbare Kosten.

Die Kommentierungsfrist endet am 15. April 2019. Der Entwurf steht auf der Internetseite des IASB zum Download zur Verfügung. 

 

KPMG Express Accounting News

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP) einreichen

 

loading image Zum Angebotsformular