Handels- und Dienstleistungsverband Südtirol - KPMG Deutschland
close
Share with your friends
Handels- und Dienstleistungsverband Südtirol
Datenanalyse für erfolgreiche Stadtplanung
Zurück zur Übersicht

Wissen, wohin die Entwicklungen laufen. Darüber weiß man in Südtirol ziemlich gut Bescheid. Das vom Handels- und Dienstleistungsverband Südtirol und KPMG entwickelte „Geoanalyse“-Tool zeigt, wie sich die Passantenströme in einer Stadt verschieben, wenn Einkaufszentren eröffnet, Museen verlegt oder neue Straßen gebaut werden. Die Region Südtirol wird dank des Tools in seiner wirtschaftlichen Gesamtheit digital abgebildet. Dafür wurden aussagekräftige Daten gesammelt und ausgewertet – zum Beispiel zur Bevölkerungsstruktur und zu möglichst jedem Gewerbe in Südtirol.

Für die Geoanalyse sind bis zu 20 verschiedene Technologien eingesetzt worden. Eine Analyse, die es so noch nicht gegeben hat und Erkenntnisse darüber liefert, wie man an relevante Daten kommt und daraus Schlüsse zieht. Anhand der Daten können bestimmte Szenarien entwickelt werden, die dabei helfen, Pläne durchzuspielen und dann umzusetzen.

Südtirol ist bei Touristen enorm beliebt. Allein das Archäologiemuseum in Bozen zählt bis zu 300.000 Besucher im Jahr. Dort wird Ötzis Geschichte erzählt. Auf diese Anziehungskraft alleine will man sich nicht verlassen. Aus Daten und Algorithmen soll errechnet werden, wie hoch ein touristischer Gewinn ausfallen kann. Früher hätte diese Studie zwei Jahre in Anspruch genommen. Jetzt bekommt man innerhalb weniger Tage eine fundierte, auf Daten beruhende Aussage darüber, worauf es bei erfolgreicher Stadtplanung ankommt.

Und plötzlich wird
aus Daten eingeben
Impulse geben.

Verändern wir die Zukunft.
Transformieren wir Ihr Finanzwesen.