Teilnahmeinfos Ideation Challenge | KPMG | DE
close
Share with your friends

Teilnahmeinfos Ideation Challenge 2019

Teilnahmeinfos

Stellst Du Dich der Herausforderung? Bewirb Dich für die KPMG Ideation Challenge 2019!

Ideation Challenge - Alles Wichtige rund um Deine Bewerbung.

Ablauf

Die KPMG Ideation Challenge 2019 ist ein von KPMG International Cooperative (Global Learning & Development, 333 Bay Street, Suite 4600, Toronto, ON M5H 2S5; Canada; KPMG International) veranstalteter Ideenwettbewerb in englischer Sprache.

Der Workshop am 1. März 2019 ist für euch der Auftakt zu eurer Idee. An dieser arbeitet ihr gemeinsam mit eurem 5er Studententeam weiter und reicht sie dann eine Woche später mit einem Kurzvideo (max. 3 Minuten) per E-Mail ein – weitere Details hierzu erfahrt ihr im Workshop.

Als nationales Gewinnerteam trefft ihr mit eurer innovativen Idee vom 9. bis 12. Mai 2019 in Amsterdam auf die Gewinnerteams der anderen teilnehmenden KPMG-Netzwerkgesellschaften.

Dort präsentiert ihr eure Idee vor einer internationalen Jury, die am Ende ein Gewinnerteam kürt. Dieses erhält neben einem Preisgeld die Möglichkeit, zur IT Konferenz „KPMG Lighthouse Summit“ im Herbst 2019 zu reisen und dort ihre Idee vor internationalen KPMG-Experten zu präsentieren.

Teilnahmebedingungen

Ab sofort kannst Du Dich unter Angabe Deiner Kontaktdaten unter diesem Link anmelden. Bewerbungsschluss ist der 17. Februar 2019.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen sich einzeln mit ihrer E-Mailadresse registrieren. Solltest Du bereits ein Team haben, kannst Du Dich anschließend innerhalb der globalen Anmeldeplattform mit Deinen Teammitgliedern vernetzen. Solltest Du noch kein Team haben, stellen wir für Dich ein Team aus fünf fachlich passenden Teammitgliedern zusammen.

Teilnehmen am Workshop (1. März 2019) können alle Studierenden, die sich bis 17. Februar registriert haben und sämtliche Teilnahmevoraussetzungen erfüllen:

• Du bist bis Juni 2019 an einer deutschen Universität oder Fachhochschule immatrikuliert

• Du hast das 18. Lebensjahr vollendet

• Du studierst (Wirtschafts-)Informatik, Wirtschaftsingenieurwesen, Mathematik, Physik oder ein verwandtes Fach – wichtig ist, dass mindestens eine Person im Team Erfahrung im „Machine Learning oder Künstlicher Intelligenz“ hat

• Du möchtest innovative Ideen entwickeln und vor einem Publikum präsentieren

• Du sprichst fließend Deutsch und Englisch

• Du hast am 1. März 2019 Zeit und kannst nach Frankfurt am Main reisen

• Du hast vom 9. bis 12. Mai 2019 Zeit und kannst nach Amsterdam reisen

• Viel wichtiger als die Studienrichtung sind uns folgende Skills: ein starkes Interesse an kniffeligen Herausforderungen und digitalen Themen, Teamspirit und das Talent, innovative Ideen einzubringen und diese weiterentwickeln zu wollen

• Wenn Du Dich zudem auf internationalem Parkett sehr wohl fühlst, dann sollten wir uns kennenlernen!

Bitte beachten: Ausgeschlossen sind, bis auf Praktikanten und Werkstudenten, Mitarbeiter (und deren Angehörige) der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und mit dieser verbundene Unternehmen sowie Mitarbeiter der KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH.

Entscheidungsprozess

Eine KPMG-Fachjury entscheidet, welches Gewinnerteam in die nächste Runde kommt. Die KPMG-Jury, bestehend aus 5 KPMG-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern aus verschiedenen Fachbereichen, bewertet die Ideen insbesondere nach den Kriterien Machbarkeit, Innovation und Überzeugungskraft.

Im Anschluss an die Übermittlung der Teamideen per Kurzvideo werden die drei besten Teams aus Deutschland gekürt. Das erstplatzierte Team reist dann anschließend nach Amsterdam zum internationalen Finale.

Im internationalen Finale wird die Idee weiter mit KPMG-Expertinnen und -Experten ausgearbeitet und vor einer internationalen Jury präsentiert. Die Jury, bestehend aus ca. 5 KPMG-Partnerinnen und -Partnern verschiedener Netzwerkgesellschaften und Fachbereiche, entscheidet erneut nach den Kriterien Innovation der Idee, Machbarkeit und Überzeugungskraft über das internationale Gewinnerteam 2019.

Zusätzliche Preisgelder

Neben dem Einzug in das internationale Finale, gewinnt der von der jeweiligen Jury ausgewählte 1., 2. und 3. Platz zusätzlich ein zweckgebundenes Preisgeld in Höhe von 1000 € (1. Platz), 750 € (2. Platz) und 500 € (3. Platz), das einer frei wählbaren gemeinnützigen Organisation gespendet wird.

Das kann beispielsweise ein soziales Projekt, eine Spende für Umwelt- und Naturschutz, Gesundheitsprogramme oder auch für eine studentische Unternehmensberatung sein.

Die Teams, die über einen Professor/Lehrstuhl oder eine studentische Unternehmensberatung kommen, gewinnen das Preisgeld für ihren Lehrstuhl oder ihre Beratung. Die anderen Studententeams geben bitte bei der Anmeldung an, welcher gemeinnützigen Organisation das Preisgeld im Falle des Gewinns gespendet werden soll. Die Preisgelder werden, bei Gewinn, den zu begünstigten gemeinnützigen Unternehmen/Lehrstühlen/studentischen Unternehmensberatungen überwiesen.

Gewinnbenachrichtigung

Im Anschluss an den Workshop werden die Videos zeitnah von der KPMG-Jury ausgewertet. Alle Teams bekommen telefonisch ein Feedback übermittelt. Dabei werden die drei besten Teams benannt. Das nationale Siegerteam wird nach Amsterdam eingeladen. Im internationalen Finale in Amsterdam wird das Gewinnerteam gekürt.

Kann das jeweils ermittelte Gewinnerteam – gleich aus welchem Grund – den Preis nicht annehmen, so wird das nächste Gewinnerteam ermittelt.

Die Prämien sind nicht übertragbar und können auch nicht in Geld- oder andere Sachleistungen umgetauscht werden.

Reisekosten & sonstige Aufwände

Die Teilnahme an der KPMG Ideation Challenge 2019 ist für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kostenlos.

Für den Workshop am 1. März 2019 erstattet KPMG die Kosten für die An- und Abreise zwischen Wohnort und KPMG-Niederlassung (max. i.H. eines Bahntickets 2. Klasse, nur deutschlandweit). Die Kosten für Verpflegung und Unterkunft werden ebenfalls von KPMG übernommen.

Für das internationale Finale organisiert KPMG Flug, Transfer, Verpflegung und Unterbringung in Amsterdam und übernimmt hierfür die Kosten.

Weitere Kosten, die im Rahmen des Wettbewerbs anfallen, übernimmt KPMG nach Rücksprache.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

So kontaktieren Sie uns