close
Share with your friends

Digitales Pflegemanagement

Digitales Pflegemanagement

Effektive Pflegepersonalsteuerung und PpUGV-gerechtes Reporting mit Hilfe eines Management Dashboards

Effektive Pflegepersonalsteuerung

Seit dem 1. Januar 2019 ist die Pflegepersonaluntergrenzen-Verordnung (PpUGV) in Kraft. Die PpUGV schreibt vor, wie viel Pflegepersonal für Patienten in Tages- und Abendschichten verfügbar sein muss. Betroffen davon sind alle pflegesensitiven Krankenhausbereiche wie die Intensivmedizin, Herzchirurgie und Kardiologie. Bei Nichteinhaltung der Untergrenzen resultieren Sanktionen gemäß der aktuellen Sanktionsvereinbarung. Alle relevanten Pflegepersonaluntergrenzen sowie der zu erfüllende Qualifikationsmix für die Tages- und Nachtschichten sind in der aktuellen PpUGV definiert. Der Qualifikationsmix beschreibt das Verhältnis von Pflegefachkräften und Pflegehilfskräften. Somit kommen auf die Krankenhäuser kurzfristig neue Herausforderungen bezüglich des Reportings, der Dokumentation und des Einhaltens der Untergrenzen, aber auch der Pflegepersonalplanung zu.

KPMG hat in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Herzzentrum Berlin (DHZB) ein PpUGV Management Dashboard entwickelt, welches Krankenhäuser bei der effektiven Pflegepersonalsteuerung und dem PpUGV-gerechten Reporting unterstützt. Es wurde ein User Interface für die Abbildung der Personalsituation in Echtzeit entwickelt. Somit wurde der Aufbau einer kontinuierlichen Überwachung und Steuerung ermöglicht. Das Endprodukt besteht aus einem vollumfassenden Steuerungscockpit, einer interaktiven Visualisierung in QlikView, sowie einer Meldefunktion für das Einhalten der Meldepflicht beim Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus (InEK).  

Wenn Sie sich u. a. folgende Fragen stellen, ist unsere Lösung interessant für Sie: 

Steht auch Ihr Krankenhaus vor der Herausforderung, die PpUGV einzuhalten? 

Möchten Sie Ihre Krankenhausauslastung visuell aufbereitet auf einen Blick darstellen?

Suchen Sie nach Möglichkeiten, Daten (Patienten- und Pflegepersonaldaten) informativ, interaktiv aber auch konform bereitzustellen? 

Möchten Sie Datenmengen aus unterschiedlichen Quellen (Personal-Dienstpläne, Bettenbelegungspläne, OP-Pläne, Schichtpläne) visuell ansprechend gebündelt haben? 

Möchten Sie Ihren Mitarbeiter*innen, insbesondere der Stationsleitung, den Arbeitsalltag erleichtern und den administrativen Aufwand vermindern?

Suchen Sie nach einer performanten Lösung, Daten nicht nur visuell aufzubereiten, sondern gleichzeitig auch tabellarisch für das Versenden von Statusberichten (Berichtspflicht) per Mausklick bereitzuhalten? 

Vorteile                                       

Krankenhäuser können folgende Vorteile erzielen:

  • Transparenz und Planbarkeit: Mithilfe der Echtzeitdaten und durch Einhaltung der PpUGV-Grenzwerte lassen sich Auslastung und Personalaufkommen transparent sichtbar und planbar machen. 
  • Agilität und Stabilität: Das PpUGV Management Dashboard ist ein dynamisches Tool, das eine weitsichtige Planung des Pflegepersonal- und Bettenbelegungsbedarfs ermöglicht. Jahres- und Monatsübersichten der Haupteinflussfaktoren auf den Personalbedarf lassen sich einfach im Dashboard erstellen. 
  • Effizienzgewinn: Dank der integrierten Reporting-Option im Dashboard müssen keine statischen Einzelreports in Excel mehr geführt werden. Hierfür können entsprechend Wochen-, Monats- und Jahresübersichten per Mausklick generiert werden. Datenabweichungen lassen sich somit auch schnell auf einen Blick erkennen.  
  • Interne Vorteile: Das Management und die Mitarbeiter*Innen können sich auf wertschöpfende Tätigkeiten fokussieren. 
  • Entscheidungsunterstützung: Datenvisualisierungstools bieten Entscheidern jederzeit Zugang zu aktuellen Daten sowie Trends und verbessern die Möglichkeit, datengestützte Entscheidungen zu treffen. Verfügbares Personal kann so effizienter eingeplant und eingesetzt werden. 

Unsere Lösung                                                   

Unser Team von KPMG berät Sie mit zukunftsweisendem Know-how zu Themen des „Digitalen Pflegemanagements“ und - im übergeordneten Sinne - Healthcare Analytics. Dabei setzen wir nicht nur auf digitale Lösungen und langjährige Branchenkenntnis, sondern haben auch den Blick fürs große Ganze bei der Digitalisierung des Gesundheitssektors. Wir setzten nicht bloß auf Insellösungen, sondern forcieren die Vernetzung der Systeme innerhalb einer Organisation sowie innerhalb der Branche.    

  • Umfangreiche Anforderungserhebung: Unser Anspruch ist es, unsere Lösung punktgenau auf Ihre Anforderungen auszurichten. Unser breites Know-how reicht von Projektmanagement-Skills bis hin zu komplexen technischen Strategien und IT-Lösungen.
  • Softwareauswahl: Aus einem großen Business-Intelligence-Portfolio suchen und evaluieren wir die für Sie passende Lösung aus, sodass unsere Empfehlung passgenau für Ihren Anwendungsfall nutzbar ist. 
  • Technische Umsetzung: Wir machen aus Daten visuell aufbereitete Analysen und Reports. Wir entwickeln u. a. individuelle Dashboard-Lösungen und untersuchen die Schnittstellen zu möglicherweise bereits vorhandenen Lösungen. Dabei kombinieren wir verschiedene Lösungen in einem Tool, sodass in unserem Pflegepersonal-Management-Dashboard Personaleinsatzplanung, Pflegepersonaluntergrenzen, Stationsauslastung und Statusberichte auf einen Blick erkennbar und generierbar sind. 
  • Testing und Supportleistungen: Ist die Lösung einmal programmiert und implementiert, durchlaufen wir zahlreiche Tests gemeinsam mit Ihrer IT, um die Funktionsfähigkeit des Programms zu gewährleisten. Gerne bieten wir auch individuelle Supportleistungen an, um die IT-Lösung nach Ihren Wünschen und nach den sich verändernden Anforderungen stets weiterzuentwickeln. 

Gerne stehen wir Ihnen für Ihre Fragen oder ein erstes Gespräch zur Verfügung. Sprechen Sie uns an.

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP) einreichen

 

loading image Zum Angebotsformular