close
Share with your friends

AIM – Datengetriebene Berechtigungskonzeption

AIM – Datengetriebene Berechtigungskonzeption

Effiziente Durchführung von SAP-Berechtigungsprojekten

Effiziente Durchführung von SAP-Berechtigungsprojekten

Die Herausforderung

Jedes SAP-Anwendungsunternehmen muss sein SAP-Berechtigungskonzept an den internen und externen Compliance-Anforderungen ausrichten. Zudem muss das Berechtigungskonzept im Rahmen der SAP S/4HANA Einführung überarbeitet und angepasst werden.

Sie stehen deshalb vor der Herausforderung, die Berechtigungen im operativen Betrieb zu verwalten, einem “Wildwuchs” bei den vergebenen Berechtigungen vorzubeugen und SAP Security- sowie Compliance-Anforderungen einzuhalten.

Das SAP-Berechtigungsmanagement ist technisch komplex, zeitintensiv und keine reine IT Aufgabe, da die Berechtigungen von Fachbereichen mitzuverantworten sind. Die Projekte sind interdisziplinär und ressourcenintensiv. Um das Ziel einer nachhaltigen und effizienten Zugriffskonformität zu erreichen, erfordert die Durchführung von SAP-Berechtigungsprojekten umfassendes Expertenwissen.

Unsere Lösung

KPMG bietet einen datengetriebenen Ansatz zur Konzeptionierung, Implementierung und Administration von SAP-Berechtigungskonzepten. Die toolgestützte innovative Methodik erlaubt es, SAP Berechtigungen effizienter und qualitativ hochwertiger zu gestalten.

Data-Driven-Authorization-Identity-Management (AIM)

  • Mittels KPMG AIM Technologie wird eine vollständige Nutzungsanalyse ihrer SAP Systeme durchgeführt und adressatengerecht visualisiert – das heißt, AIM analysiert nicht nur die ausgeführten Transaktionen, sondern identifiziert alle genutzten Berechtigungsobjekte und die dazugehörigen Ausprägungen sowie Customizing-Objekte.
  • Die Nutzungsdaten werden strukturiert und mit KPMG Better-Practices Referenzmodellen und Regelwerken kombiniert. Basierend auf intelligente AIM Algorithmen werden anschließend maßgeschneiderte Rollenvorschläge ermittelt, die mit den Fachbereichen validiert werden.
  • Die modernen Analyseverfahren sind in die automatisierte Rollenadministration integriert und simulieren vollumfänglich die dazugehörigen Berechtigungstests.
  • Nach dem Projektabschluss untersucht AIM die Berechtigungsnutzung kontinuierlich auf Auffälligkeiten und bieten so die Möglichkeit, vorausschauend auf „Wildwuchs“ zu reagieren, Risiken zu minimieren und letztlich eine effiziente Zugriffskonformität zu erreichen.

Wählen Sie AIM, um SAP-Berechtigungskonzepte mittels neuester Technologien, datengetrieben und ressourcenschonend zu implementieren und zu verwalten.

Ihre Vorteile

  • Starthilfe für die SAP S/4HANA Einführung: KPMG Better-Practices Referenzmodelle sind in die datengetriebene AIM Methodik integriert.
  • Vollständige Transparenz des SAP Systems: AIM Nutzungsanalyse berücksichtigt nicht nur die ausgeführten Transaktionen, sondern alle relevanten Berechtigungsobjekte und Ausprägungen.
  • Effiziente Rollenerstellung: Rollenvorschläge werden anhand der umfassenden Nutzungsdaten sowie organisatorischer Merkmale passgenau zum Geschäftsprozess generiert. Es sind keine umfangreichen Berechtigungsaufnahmen durch Interviews mit den Fachbereichen mehr erforderlich.
  • Ressourcenschonende Testdurchführung: Produktive Rollennutzung wird vollumfänglich simuliert. Dies spart Zeit und steigert zugleich die Qualität des Konzeptes.
  • Dauerhaftes Einhalten der Vorgaben: Datengetriebene Rollenpflege basierend auf dem KPMG Risikoregelwerk berücksichtigt die SAP Security und Compliance Anforderungen und entlastet die Administration. 

Gerne stehen wir Ihnen für Fragen oder ein erstes Gespräch zur Verfügung. Sprechen Sie uns an.

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP) einreichen

 

loading image Zum Angebotsformular