Knut Tonne

Dr. Knut Tonne

Partner, Audit, Regionalvorstand Nord - Hannover, Bielefeld

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

„Bei uns wird Teamgeist großgeschrieben.“

Herr Tonne, was verbindet sie mit der Region Hannover, Bielefeld, Münster?

Knut Tonne: Ich bin im niedersächsischen Sulingen (das ist ca. 80 km entfernt von Hannover, 90 km von Bielefeld und 130 km von Münster) geboren. Bis zum Abitur habe ich dort gelebt. Über berufliche Stationen in Bielefeld, Tübingen, Berlin, Frankfurt, London und Brüssel bin ich 2008 zunächst nach Bielefeld und im Jahr 2012 nach Hannover gekommen – also quasi wieder nach Hause. 

 

Was schätzen Sie an der Region? 

Knut Tonne: Niedersachsen, Ostwestfalen-Lippe, das Osnabrücker- und Münsterland sind sehr vielfältige und interessante Regionen mit attraktiven Städten. Sie werden häufig unterschätzt – völlig zu Unrecht. Sie verbindet weiter, dass die Menschen sehr bodenständig und humorvoll sind. Das finde ich ausgesprochen charmant.

Darüber hinaus schätze ich, dass wir in der Region, aber auch innerhalb der KPMG, Vorreiter mit unserem in 2017 bezogenen neuen Büro sind. Hier haben wir neben unserem modernen Raumkonzept mit dem Ignition Center technologisch und atmosphärisch tolle Möglichkeiten, mit unseren Experten und den Kunden zusammen kreative Lösungen zu entwickeln. Wir sind ein großartiges, motiviertes Team mit einer sehr positiven Einstellung. Dies wird uns immer wieder von unseren Kunden gespiegelt. Der Teamgeist in unseren interdisziplinären Teams und insbesondere im Zusammenspiel mit den Kunden macht den Unterschied. 

 

Was hat Niedersachsen denn einem Fußballfan zu bieten?

Knut Tonne: Klar Hannover 96! Ich gehe gern mit Kunden ins Stadion, um in den Heimspielen die „Roten“ zu unterstützen. Auch wenn mein Vater meinen Bruder und mich als Kinder mit zu Werder Bremen ins Stadion genommen hat und ich daher auch grün-weiß etwas abgewinnen kann. Daher freue ich mich, wenn's den Hannoveranern und den Bremern auch in der Tabelle gut geht.

 

Was macht die Region fachlich für Sie interessant?

Knut Tonne: Wir haben hier Unternehmen internationalen Ranges im Dax und im M-Dax, viele große, bedeutende Familienunternehmen und große japanische Inbounds. Wir haben einen großen Public Sektor mit den verschiedenen Gesellschaften des Landes. Diese Palette, diese spannende Mischung hat man kaum an einem anderen Standort. Ich persönlich kann meinen starken niedersächsischen Bezug und die Verbundenheit mit den Menschen hier einbringen, aber auch die internationale Erfahrung aus meinen Auslandsstationen, denn viele Unternehmen hier am Standort sind weltweit tätig.

 

Für welches fachliche Thema stehen Sie und welche Relevanz hat das für die Unternehmen der Region?

Knut Tonne: Von Haus aus bin ich ganz klassischer Wirtschaftsprüfer und damit in der Abschlussprüfung tätig. Als sog. Lead Partner betreue ich heute allerdings serviceübergreifend einige große internationale Accounts. Ich übersetze Lead Partner immer ganz gern mit „Chef-Kümmerer“. Wenn die Unternehmen eine Herausforderung oder Aufgabe haben, dann kümmern wir uns, um pragmatisch und schnellstmöglich gemeinsam mit unseren Kunden die beste Lösung für sie zu erarbeiten. Wir sind viel mehr als reiner Abschlussprüfer und Steuerberater. Neben der fachlichen Expertise zeichnet uns das Engagement und die Freude bei der Arbeit aus.

 

Welche Zielgruppe sprechen Sie an? 

Knut Tonne: Unsere Zielgruppe sind im Prinzip alle Unternehmen, die Interesse an einer vertrauensvollen und partnerschaftlichen Zusammenarbeit im Rahmen der Abschlussprüfung oder steuerlichen, rechtlichen und sonstigen betriebswirtschaftlichen Beratung haben.

 

Vor welchen Herausforderungen stehen die Unternehmen?

Knut Tonne: Die Unternehmen in unserer Region begreifen, dass sie was tun müssen in Sachen Digitalisierung und Konvergenz von Geschäftsmodellen. Die 2020 erstmal in Partnerschaft mit KPMG durchführte Gründer- und Innovationsstudie hat erneut bestätigt, dass eine Zusammenarbeit zwischen Corporate und Start-ups die Digitalisierung nachhaltig stärkt, es aber auch Hindernisse wie zum Beispiel Bürokratie und Mentalitätsunterschiede zu überwinden gibt. Wir unterstützen diese Entwicklung und Verknüpfung von verschiedenen Unternehmen mit einem eigenen interdisziplinären Venture Services Team, was auch in der sehr erfreulich wachsenden Hannoveraner Start-up-Szene stark präsent ist.

Viele Familienunternehmen stehen vor Herausforderungen hinsichtlich ihrer Unternehmensnachfolge. KPMG hat mit „KPMG Matchmaker“ eine überaus erfolgreiche Plattform für Familienunternehmen und Mittelstand entwickelt. Diese gibt jedem anonym und unkompliziert die Möglichkeit, aus vielen erstklassigen Kaufinteressenten und Unternehmen den richtigen Geschäftspartner für seine Investitions- oder Nachfolgeziele zu identifizieren.Warum ist KPMG für die Unternehmen Ihrer Region die Clear Choice?

 

Warum ist KPMG für die Unternehmen Ihrer Region die Clear Choice?

Knut Tonne: Weil KPMG inspirierende und leistungsorientierte Teams hat, die nur darauf warten, unsere hiesigen Unternehmen bei ihren Aufgaben und ihrem Wachstum erfolgreich und mit Freude zu unterstützen.

Publikationen
Mehr anzeigen
Kollegen
Mehr anzeigen