close
Share with your friends

Die HR-Funktion rückt im Zuge der unternehmerischen und digitalen Transformation immer stärker in den Fokus. Sich verändernde Anforderungen von Mitarbeiter/innen an ihren Arbeitsplatz und der „Wettbewerb um Talente“ bedingen eine Neuausrichtung des Denkens der Unternehmen und auch der HR-Abteilungen. 

HR Organisation

Das Target Operating Model (TOM) ist die Grundlage für eine erfolgreiche HR-Transformation und damit zukunftsorientierten Ausrichtung der gesamten HR-Organisation. Im TOM werden folgende sechs Ebenen intensiv analysiert und optimiert: das HR Service Delivery Model, die Aufbauorganisation, die Ablauforganisation mit HR-Prozessen, die HR-IT-Technologie, die Mitarbeiter/innen und die Verantwortlichkeiten.

Der Grad der Digitalisierung ist in großen Teilen der HR-Bereiche bisher noch sehr gering: Viele HR-Abteilungen sind mit bis zu 70 % mit administrativen Aufgaben ausgelastet, die keinen Mehrwert für das Unternehmen insgesamt bringen. Eine Automatisierung dieser manuellen Prozesse ermöglicht Freiräume für wertschöpfende Tätigkeiten der HR-Mitarbeiter/innen und damit mehr Unterstützung des Unternehmens.

Die Automatisierung von HR-Prozessen bedeutet im ersten Schritt eine Harmonisierung und Optimierung der HR-Prozesse und bedingt eine ausführliche Analyse der bestehenden Prozesse und deren „Streamline“.

Zu HR-IT-Optimierung zählen etwa die Integration eines innovativen Bewerber-Tools, die Einführung der digitalen Personalakte oder eines Employee-Self-Service (ESS) sowie eines Management-Self-Service. Dabei vereint die Optimierung das Target Operation Model mit HR-IT-Support.

Auch eine Veränderung und Neuausrichtung der gesamten HR-Organisation durch die Schaffung von Centers of Expertise (CoE) für z. B. die Themen Marketing, Recruitment, Retention, Controlling oder Personalentwicklung sowie die Einrichtung von internen oder auch externen Shared-Service-Centers (SSC). Dies kann ein entscheidender Faktor für die strategische Neuausrichtung der Organisation sein, sofern das erforderliche Committment der Personalleitung, der HR-Führungskräfte und der Stakeholder im Business gewährleistet ist.

Neben den angeführten Optimierungshebeln zählt auch eine Veränderung und Neuausrichtung der gesamten HR-Organisation durch die Schaffung von Centern-of-Expertise (CoE) für z. B. die Themen Marketing, Recruiting, Controlling oder Personalentwicklung. Auch die Einrichtung von internen oder auch externen Shared-Service-Centern (SSC) kann ein entscheidender Faktor für die strategische Neuausrichtung der Organisation sein.

HR-Organisation & HR-Prozesse

Jeder Optimierungsansatz ist individuell

Welcher Ansatz für Ihr Unternehmen der richtige ist, erarbeiten wir sehr gerne Hand in Hand mit Ihnen. Hier arbeiten wir zusammen mit langjährigen Beratern aus dem HR-Umfeld, aus der Industrie sowie mit Experten der HR-Digitalisierung und folgen einem strukturierten Prozess, um Ihre Bedürfnisse zu ermitteln und umzusetzen. 

HR-Organisation & HR-Prozesse

Ihre Ansprechpartner

So kontaktieren Sie uns