close
Share with your friends

Um langfristig handlungsfähig zu sein und die Ausgangsbasis für zukünftiges Wachstum zu schaffen, sollten Unternehmen die heutige Datenwelt verstehen, damit umgehen können und sie wertschöpfend einsetzen. Wie aber kann ein Unternehmen Wachstum im digitalen Zeitalter erreichen und für welche Prozesse bieten sich Datenanalysen an? Klar ist: Die Komplexität der Digitalisierung und das riesige Datenvolumen auf der einen Seite, aber auch sinkende Margen und Unzufriedenheit von Eigentümern setzen Unternehmen unter Druck, ihre Daten effektiv zu nutzen und dank geeigneter Analysetools qualitativ zu wachsen und Kosten zu senken. Eine kluge Anwendung, die Nutzung und die Auswertung gewonnener statistischer Erkenntnisse bieten für Unternehmen große Entwicklungsmöglichkeiten. Und das gleich auf mehreren Feldern.

Datengetriebene Organisation als Erfolgsfaktor für Kostensenkung und Wachstum

Bisher setzen viele Unternehmen ihre Daten, die sie während des Produktions- oder Dienstleistungsprozesses gewinnen, weitgehend zur Prozessoptimierung oder Service- oder Produktverbesserung ein. Hierbei wird auch die Geschäftsentwicklung mittels Finanzkennzahlen verfolgt und genauere Informationen über bestehende Kunden gewonnen.

Kostensenkungsprogramme werden zeitlich begrenzt durchgeführt. Nachdem alle Ausgaben durchleuchtet und kritisch hinterfragt wurden und Einsparpotentiale umgesetzt wurden, wird der Fokus auf alltägliche Aufgaben gesetzt und das Kostenniveau steigt wieder.

Viele übersehen das Potenzial, mit einer datengetriebenen Organisation und anhand von verfügbaren Daten Kosten langfristig zu senken und das Portfolio, um neue Vertriebsstrategien und Produkten zu erweitern. So können für ein Unternehmen wichtige Veränderungen generiert werden, die sich in der Zukunft auszahlen und die sich in der jährlichen Wachstumsrate widerspiegeln.

Dauerhafte Reduzierung der Kostenbasis erfordert smarte Ideen

Um dauerhaft bereits die Entstehung von Potential zu verhindern, ist es notwendig nach dem großen Programm, dauerhaft am Ball zu bleiben. Idealweise natürlich, ohne die komplette Belegschaft damit zu beschäftigen. Das geht typischerweise nur mit intelligenter, datengetriebener Unterstützung.

Verabschiedete Maßnahmen müssen konsequent umgesetzt werden und das tägliche Geschäft auf die Einhaltung überwacht. Treten Abweichungen auf, z.B. die Bestellung von verhandelten Artikeln ohne die Berücksichtigung der Konditionsvereinbarung, oder die doppelte Zahlung einer Rechnung, Abweichungen in vereinbartem Skonto, so sollten Systeme idealerweise direkt Workflows oder sogar auf Wunsch die Lösung der Abweichung durch Robotics einleiten.

Durch die entstandene Freiheit im Alltag, bleibt mehr Platz für die Ableitung strategischer Elemente um sich in Zukunft sukzessive weiter zu entwickeln. Dies betrifft zum Beispiel die Ableitung von Strategien in der Beschaffung um langfristige und komplexe Maßnahmen umzusetzen, aber auch das Durchleuchten von Prozessen z.B. mit Process Mining und Automatisierung von repetitiven Tätigkeiten.

Neben Konditionsoptimierung im Einkauf und Vertrieb liegt der Fokus jedoch auch au der Reduzierung von manuellen, repetitiven Tätigkeiten. Künstliche Intelligenz kann hier der Schlüssel nicht nur zur Automatisierung sondern auch zur Erhöhung von Effektivität und Effizienz sein. 

Warum Data Driven Cost Optimization mit KPMG?

Wir glauben, dass die Zukunft in der Beratung bei Performance nicht allein in der punktuellen Betrachtung liegt, sondern dieser lediglich den Startschuss bildet. Im Nachgang müssen verschiedenste Komponenten ineinandergreifen. Nachdem wir beispielsweise initial mit KREO Einsparpotentiale in der Beschaffung und dem Finanzwesen identifiziert haben, werden diese über die Workflow unterstützende Plattform Sofy nicht nur nachgehalten und die Ausgaben analysiert, sondern Auffälligkeiten auch direkt an den Verantwortlichen delegiert. Darauf aufbauend kann mit der Nutzung von Data Analytics langfristig das Wachstum des Unternehmens gesichert werden. Mit unserer Sofy Applikation Process Mining werden Prozesse langfristig optimiert. Durch die Nutzung von Geoanalytics unterstützen wir sie bei der Standortplanung, indem alle notwendigen Einflussfaktoren in die Entscheidung einfließen.