12:30 Minuten

Die Datenleaks der vergangenen Jahre im Zusammenhang mit Pandora-, Panama- und Paradise-Papers haben das Bewusstsein der Öffentlichkeit zum Thema Steuertransparenz geschärft.

Steuertransparenz als Teil des ESG-Universums nimmt eine zusehends wichtige Rolle ein. Einerseits verlangen Investoren, Kunden sowie die Öffentlichkeit vermehrt Transparenz über steuerliche Aspekte der unternehmerischen Leistung. Andererseits müssen bzw. sollen Firmen regulatorische Vorgaben wie das Country-by-Country-Reporting der EU oder neue Standards wie den Global Reporting Initiative GRI 207 umsetzen. Die Steuerexpertin Anne Marie Anselmi spricht in dieser Podcast-Ausgabe über die neusten Entwicklungen in diesem Bereich und wie Unternehmen sich in Sachen Steuertransparenz fit machen können.

«Die Unternehmen müssen das Zepter in die Hand nehmen.»

– Anne Marie Anselmi, Director International Corporate Tax, Head of Tax Accounting

Einblicke und Empfehlungen

  • Investoren, Kunden und die Öffentlichkeit verlangen von Unternehmen nicht nur Transparenz über die wirtschaftliche Tätigkeit, sondern auch zunehmend über steuerliche Aspekte.
  • Unternehmen sind gefordert, diese Transparenz herzustellen – sie wird immer mehr zum erfolgskritischen Faktor.
  • Wichtig ist, dass die Unternehmen eine Governance implementieren, die die verschiedenen Perspektiven auf das Thema einbindet, z.B. CSR-Verantwortliche, Finanz- und Steuerfunktion, Unternehmenskommunikation etc.
  • Erst durch den Einsatz intelligenter Technologien lassen sich komplexe Steuerthemen effektiv durchleuchten und weiterentwickeln.

Expertin

Anne Marie Anselmi, Director International Corporate Tax, Head of Tax Accounting