close
Share with your friends

Behandlung von versicherten Leistungen unter IAS 19

KPMG in den Medien: Thomas Wicki

Gemäss Bundesgesetz über die berufliche Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenversicherung (BVG) müssen Unternehmen ihre Arbeitnehmer in einem separaten Rechtsträger gegen die Risiken Alter, Tod und Invalidität versichern. Die Vorsorgeeinrichtungen können diese Risiken selbst tragen oder sie ganz oder teilweise rückversichern. Thomas Wicki behandelt zusammen mit einer Arbeitsgruppe von Expert Suisse, welches der «angemessene Wert» solcher Versicherungsverträge in einem IFRS-Abschluss des Arbeitgebers bzw. nach IAS 19 «Leistungen an Arbeitnehmer» ist.

Thomas Wicki

Director, IFRS Accounting and Reporting Group

KPMG Schweiz

Kontakt

Verwandte Inhalte

So kontaktieren Sie uns

 

Wie können wir Sie unterstützen?

 

loading image Zum Angebotsformular

Durchstöbern, Verwalten und Teilen

Verwalten Sie Ihre eigene Bibliothek und teilen Sie die Inhalte.

Jetzt registrieren