close
Share with your friends

Clarity on Swiss Taxes

Auf vorhandene Stärken setzen

Clarity in 100 seconds

Steuerlandschaft im In- und Ausland

Wie wettbewerbsfähig ist die Schweiz bezogen auf ihre Unternehmenssteuersätze im aussereuropäischen und globalen Vergleich? Und welche Kantone weisen innerhalb der Schweiz die tiefsten Steuersätze auf? Peter Uebelhart, Head of Tax & Legal von KPMG, beantwortet verschiedene Kernfragen zur Steuerlandschaft im In- und Ausland.

Peter Uebelhart
Partner, Tax
Kontaktieren Sie mich

Der Schweizer Handel rund um die Welt

Als Import- und Exportpartner unterhält die Schweiz starke Beziehungen zu Ländern auf der ganzen Welt. Mit vielen attraktiven Handelsbedingungen und Freihandelsabkommen widersetzt sich die Schweiz dem globalen protektionistischen Trend.

Die Anzahl der Freihandelsabkommen weltweit ist in den letzten Jahren regelrecht explodiert, insbesondere in den letzten 10 Jahren.
285
1958 — 2018

Das Nachbarland Deutschland bleibt der grösste Handelspartner der Schweiz.

54,5
CHF Mrd.
Import Schweiz
45,2
CHF Mrd.
Export Schweiz

Die Schweiz und Grossbritannien haben ein Post-Brexit-Handelsabkommen unterzeichnet, um ihre wertvollen Handelsbeziehungen zu schützen.

19,1
CHF Mrd.
Import Schweiz
16,7
CHF Mrd.
Export Schweiz

Das ausgewogenste Handelsabkommen pflegt die Schweiz mit Frankreich, wobei die Exporte (17,2 Milliarden CHF) fast den Importen (17,9 Milliarden CHF) entsprechen.

17,9
CHF Mrd.
Import Schweiz
17,2
CHF Mrd.
Export Schweiz

Die USA sind der drittwichtigste Exportmarkt (14%) und der viertgrößte Importmarkt (9%) der Schweiz.

21,3
CHF Mrd.
Import Schweiz
36,3
CHF Mrd.
Export Schweiz

Der östliche Nachbar der Schweiz ist ihr acht wichtigster Importpartner (7,9 Milliarden CHF im Jahr 2017).

7,9
CHF Mrd.
Import Schweiz

Italien ist hinter Deutschland und Grossbritannien der drittgrösste Importpartner der Schweiz.

19,8
CHF Mrd.
Import Schweiz
15,8
CHF Mrd.
Export Schweiz

Die Zunahme der Importe aus Asien gegenüber dem Vorjahr ist hauptsächlich auf die Vereinigten Arabischen Emirate zurückzuführen. Dabei handelt es sich insbesondere um Bijouterie-Rohstoffe.

9,9
CHF Mrd.
Import Schweiz

Die Schweiz und Indien pflegen eine starke Handelsbeziehung: Die Schweiz ist der 11. grösste ausländische Investor in Indien und Indien profitiert vom Allgemeinen Präferenzsystem.

19,5
CHF Mrd.
Export Schweiz

Hongkong ist gemessen am Exportwert der weltweit wichtigste Ausfuhrmarkt der Schweizer Uhrenindustrie.

15,7
CHF Mrd.
Export Schweiz

Das Freihandelsabkommen der Schweiz mit China entfaltet seine volle Wirkung im Jahr 2023, da die Zollabgaben für die Mehrheit der Schweizer Produkte auf Null fallen.

13,1
CHF Mrd.
Import Schweiz
24
CHF Mrd.
Export Schweiz

265,6
CHF Mrd.
Import gesamt
294,9
CHF Mrd.
Export gesamt

Angaben für 2017, Quelle: BFS, Eidgenössische Zollverwaltung - Aussenhandelsstatistik

Zoll und Handel im Fokus

In einem globalen Umfeld mit zunehmendem Protektionismus ist die Botschaft der Schweiz «Willkommen - wir sind offen für Geschäfte». In einem Land, in dem Importe und Exporte für die Gesundheit der Wirtschaft von entscheidender Bedeutung sind, ist das eine sinnvolle Strategie. Michel Anliker von KPMG untersucht die Schweizer Erfolgsformel und blickt auf die Zukunft von Handel und Zoll in der Schweiz.

Michel Anliker
Lesen Sie die Publikation
PDF herunterladen

Durchschnittliche Steuersätze

Attraktive Steuersätze bleiben in der Schweiz eine natürliche Stärke. Einige Kantone bereiten sich bereits auf die Änderungen durch das neue Steuergesetz (STAF) vor, andere dürften bald folgen.

-3,7%

Hinweis: Max. eff. Vorsteuersatz Bund/Kanton/Gemeinde für den jeweiligen Hauptort. Gewinnsteuerangaben für AI, GE, JU, SG, GL und NE von 2018. Quelle: KPMG Schweiz

KPMG Tax & Legal Trends
Bleiben Sie informiert

Schweizer Wettbewerbsfähigkeit weltweit

Die traditionellen Offshore-Domizile sowie Hongkong und Singapur sind nach wie vor klar führend in Bezug auf die steuerliche Attraktivität außerhalb Europas. Im globalen Vergleich behauptet die Schweiz ihren Platz im oberen Drittel - in diesem Jahr mit einer insgesamt niedrigeren durchschnittlichen Steuerquote, was vor allem auf die Kürzungen in Basel-Stadt und Waadt zurückzuführen ist.

Maximale Gewinnsteuersätze, CH: max. eff. Vorsteuersatz Bund/Kanton/Gemeinde für den Kantonshauptort. Gewinnsteuersätze für Bermuda und VAE von 2018. Quellen: KPMG Schweiz, KPMG International: https://home.kpmg/xx/en/home/services/tax/tax-tools-and-resources/tax-rates-online/corporate-tax-rates-table.html

Individuelle Steuern bleiben stabil

Die Einkommenssteuersätze in der Schweiz und im Ausland sind im Allgemeinen stabil, weshalb der deutliche Rückgang im Kanton Uri eine markante Ausnahme darstellt. Die Schweiz bleibt ein hochattraktiver Standort nicht nur für Unternehmen, sondern auch für Privatpersonen.

Hinweis: Max. Einkommenssteuersätze ledig, keine Kinder, keine Konfession für den jeweiligen Hauptort. Quelle: KPMG Schweiz | AI, GL, OW, SG und UR: Einkommenssteuersätze 2018

Ihr Ansprechpartner

Stefan Kuhn

Partner, Tax
Kontaktieren Sie mich

Entdecken Sie mehr

Medienmitteilung
Erste Vorboten eines Umbruchs in der Schweizer Unternehmenssteuerlandschaft
Mehr erfahren
Data & Analytics in Tax
Ein datengetriebener Ansatz hilft Steuerteams Schritt zu halten.
Mehr Einblicke erhalten
Steuerreform
Von der Unternehmenssteuerreform III via Steuervorlage 17 zur Steuerreform STAF.
Lesen Sie mehr
Unternehmenssteuern
KPMG berät Sie bei steuerlichen und rechtlichen Fragestellungen im Rahmen nationaler und internationaler Regelungen.
Mehr erfahren