close
Share with your friends

Unsere Mitarbeitenden: Melanie

Unsere Mitarbeitenden: Melanie

Manager Forensic – Melanie gibt uns einen Einblick in ihre Arbeit im Forensic Team von KPMG.

Melanie gibt einen Einblick in ihre Arbeit im Forensic Team von KPMG.

Unsere Mitarbeitenden: Melanie

Du bist Manager im Forensic Team bei KPMG. Was braucht es, um in deiner Position erfolgreich zu sein? 
Vor meinem Wechsel ins Forensic habe ich im Bereich Audit gearbeitet – in beiden Bereichen müssen wir flexibel sein, da wir für verschiedenste Kunden aus unterschiedlichen Branchen arbeiten. Wie ich meinen Tag verbringe, hängt von der Art des Projekts ab, an dem ich arbeite – an einem Tag arbeite ich oft an verschiedenen Projekten gleichzeitig. Abgesehen davon ist es sehr wichtig, ein Teamplayer zu sein, da ich fast nie allein arbeite. In unserer Arbeit gibt es nicht nur viel Interaktion innerhalb des Teams, sondern auch mit dem Kunden. Wir müssen die Bedürfnisse unserer Kunden verstehen, damit wir die für den jeweiligen Fall am besten geeignete Dienstleistung anbieten können. Darüber hinaus muss man unter Druck arbeiten und mit knappen Terminen umgehen können. Unsere Arbeit ist immer dringend, deshalb ist ein gutes Zeitmanagement unabdingbar.
 

Wie hilft KPMG dir dabei, dir neues Fachwissen anzueignen?
Technologien, Kunden und damit unsere Arbeitsplätze entwickeln sich ständig weiter. Wir müssen uns ständig neues Wissen aneignen oder neue Fähigkeiten entwickeln, damit wir unseren Kunden einen besseren Service bieten können. KPMG unterstützt uns hervorragend dabei, mit dem hohen Tempo Schritt zu halten. Dies geschieht anlässlich von internen und externen Kursen. Es gibt verschiedene Zertifizierungen und auch bei diesen Prüfungen unterstützt uns KPMG. 
 

«Technologien, Kunden und damit unsere Arbeitsplätze entwickeln sich ständig weiter. KPMG unterstützt uns dabei, mit dem hohen Tempo Schritt zu halten.»
 

Und wie gibst du dein Wissen weiter?
Bei KPMG ist Wissen ein Geben und Nehmen. Das Grundprinzip ist, dass es keine dummen Fragen gibt und jeder frei heraus alles fragen darf. Dies wiederum bedeutet, dass man ein Umfeld schaffen muss, in dem es Raum für Fragen und Zeit für deren Beantwortung gibt. Ich glaube, dass dies der beste Weg ist, um im Alltag und während eines Mandats weiterzugeben und zu lernen. Am Ende sind es oft die schwierigsten Projekte, die sich als echte Bereicherung erweisen. 
 

Wie würdest du die Unternehmenskultur von KPMG beschreiben?
Wir teilen die gleichen Werte. Wir gehen auf die Bedürfnisse unserer Kunden ein und bieten qualitativ hochwertige Dienstleistungen an. Als Teamplayer gehen wir diesen Weg gemeinsam. Wir geben Feedback und tun unser Bestes, offen und ehrlich miteinander zu kommunizieren. Dann gibt es noch den Lernaspekt, den ich gerade erwähnt habe. Wir haben hier viele Experten, die bereit sind ihr Wissen zu teilen. Im Forensic organisieren wir Sitzungen, in denen jemand aus dem Team mit einem bestimmten Know-How und Erfahrungsschatz die anderen unterrichtet. Es ist eine grossartige Möglichkeit, deinen Horizont zu erweitern. Ich denke, das fasst es ziemlich genau zusammen.
 

«Wir teilen die gleichen Werte. Als Teamplayer gehen wir diesen Weg gemeinsam. Wir geben Feedback und tun unser Bestes, offen und ehrlich miteinander zu kommunizieren.»
 

Welchen Rat würdest du jemandem geben, der in die Beratung einsteigen möchte?
KPMG ist ein idealer Ort, um deine Karriere zu starten oder den nächsten Schritt in deiner Karriere zu machen. Du wirst deine Fähigkeiten schnell erweitern – nicht nur deine technischen sondern auch deine sozialen Fähigkeiten. Bei KPMG begegnest du einer Vielzahl von Menschen mit unterschiedlichen Nationalitäten und Werdegängen, die aus den unterschiedlichsten Unternehmen und Branchen kommen. Dies gibt dir einen guten Überblick darüber, welche Arten von Arbeit und Branchen es überhaupt gibt, ganz zu schweigen von den vielzähligen Möglichkeiten, die sogar den Wechsel von einer Abteilung zur anderen oder auch die allfällige Arbeit im Ausland beinhalten können.