close
Share with your friends

Mit SAP S/4HANA in die Zukunft

Das neue System ermöglicht nicht nur die Einbindung von innovativen Technologien wie Robotic Process Automation (RPA), Hybrid- und Cloud-Lösungen, Künstliche Intelligenz, Internet of Things oder Big Data, sondern auch Echtzeitdatenverarbeitung. Aktuelle Nutzer von SAP müssen innerhalb der nächsten Jahre auf S/4HANA umsteigen. Diese technologische Veränderung stellt Unternehmen vor große Herausforderungen, bringt aber auch Chancen mit sich. Mit KPMG Powered Enterprise unterstützen wir Ihr Unternehmen bei dieser digitalen Transformation.

Keine Option, sondern eine Notwendigkeit.

Eines ist klar: Die technologische Disruption ist bereits in vollem Gange. Organisationen müssen ihre Strukturen und IT-Landschaft anpassen, um mit dem technologischen Fortschritt mithalten und wettbewerbsfähig bleiben zu können. Doch die Zeit drängt: SAP stellt die reguläre Wartung für seine bestehende Business Suite bis 2027 (verlängerte Wartung bis Ende 2030) ein. SAP-Anwender sollten bis dahin auf die neue SAP S/4HANA-Produktkette umsteigen. Viele betrachten diese Umstellung als rein technischen Übergang und zögern aufgrund der Größe und Komplexität eines solchen Projekts.

S/4HANA

S/4HANA: Status, Ziele und Trends

Lünendonk-Studie „Mit S/4HANA in die digitale Zukunft – Status, Ziele und Trends bei der Einführung von S/4HANA im deutschsprachigen Raum“ - eine Kooperation mit KPMG.

Zur Studienbestellung

Chancen für Fachbereiche und IT realisieren

KPMG Powered Enterprise ist eine ergebnisorientierte Gesamtlösung und beinhaltet KPMG Leading Practices für eine integrierte Business- und IT-Transformation.

Dabei beinhaltet Powered Enterprise alle Aspekte einer S/4HANA- Systemumstellung: Fachliche, prozessuale, technische, Change-Management sowie Risk und Compliance-Inhalte. Die global erprobte Methodik verbindet das breite Fach-, Branchen- und Prozesswissen der KPMG aus jahrelanger Projekterfahrung mit den Technologien von morgen.

Mit dieser integrierten End-to-End Lösung, helfen wir Ihnen die Transformationsphase zu optimieren und Ihr Unternehmen zukunftssicher aufzustellen.

What’s in the box?

Powered Enterprise besteht aus drei Komponenten und hilft durch vordefinierte Geschäftsfunktionen und vorkonfigurierte Technologien (Cloud und OnPremise) nachhaltige Veränderungen, steigende Leistung und dauerhaften Wert voranzutreiben:

1. Target Operation Model (TOM)

Unser TOM liefert einen einzigartigen Blick auf alle „Ebenen“ ihrer Organisation und bietet umfangreiche Funktions- und Branchenmodelle, um die Transformation zu beschleunigen: Industrieszenarien, Prozessmodelle, KPIs, Geschäftsanforderungen, Organisations-strukturen und Anwendungslösungsarten. (siehe Grafik)

2. Powered Execution Suite (PES)

Die PES ist eine integrierte Cloud-basierte, vorkonfigurierte Toolbox, die dazu entwickelt wurde, schnell in ein Transformationsvorhaben zu starten und die Umsetzung zu beschleunigen. Wir nutzen dabei aktuelle Technologien und Tools wie Confluence, JIRA, Clarizen und weitere. Dadurch wird die Transparenz im Projektverlauf erhöht und das Risiko der Transformation verringert.

3. Technologie

Wir bieten einbaufertige Systemlösungen wie vorkonfigurierte FIORI Applikationen, Dashboards und Rollenmodelle, die auf Leading Practices basieren. Wir nutzen das Potenzial dieser Cloud- und OnPremise-Technologien, indem wir sie speziell auf Ihr Zielbetriebsmodell ausrichten. 

TOM: Target Operating Model

Gemeinsam mit Ihnen erarbeitet unser Team einen individuellen Fahrplan, um die vordefinierte Lösung an Ihr Unternehmen anzupassen und sich auf die Aspekte zu fokussieren, die speziell für Sie von Bedeutung sind.

Welche Vorteile bringt PE für Ihr Unternehmen und Ihre Business- und IT Transformation?

Wir bieten eine umfassende Transformationslösung für Unternehmen jeder Größe und für alle Branchen. Kurz gesagt, Powered Enterprise (PE) ermöglicht uns jahrelange Erfahrung in den Bereichen Fachbereichsprozesse, Servicebereitstellung, Datenmanagement und Governance, Risk und Compliance für eine vorhersehbare Transformation zu nutzen. Für wen eignet sich der Powered Enterprise-Ansatz?

Von unserer Business- und IT-Transformation profitieren Unternehmen, die:

  • mit gewachsenen Funktionen, Prozessen und SAP Systemen, welche die Geschäftsstrategie und das Wachstum zukünftig einschränken
  • mit hohen IT-, Verwaltungs- oder Vertriebskosten
  • die kürzlich ein Unternehmen akquiriert oder einen Teil ausgegliedert haben
  • mit mehreren parallel-laufenden ERP-Plattformen, einer Vielzahl an IT-Eigenentwicklungen und heterogener IT-Landschaft
  • mit mangelnder Anpassungsfähigkeit an regulatorische und branchenbezogene Änderungen
  • mit allgemeinem Unbehagen gegenüber Organisationssystemen.  

SAP S/4HANA Transformation: Warum macht sich ein frühzeitiger Start bezahlt?

Auch wenn das Jahr 2027 noch weit weg erscheinen mag (respektive 2030), empfehlen wir sich bereits jetzt mit der Einführung zu befassen.

Die Transformation auf S/4HANA ist eine der komplexesten Aufgaben, die auf Unternehmen in den nächsten Jahren zukommen wird.

Der Grund ist einfach: ERP-Systeme betreffen nahezu alle Bereiche in einem Unternehmen, von der Steuerfunktion über Vertrieb, Beschaffung, Finance und HR bis zur Corporate Governance. Der Umstieg auf S/4HANA ist also weitaus mehr als ein IT-Projekt. Natürlich soll dabei das tägliche Geschäft während der gesamten Transformation störungs- und fehlerfrei weiterlaufen.

Die Einführung von S/4HANA bietet zeitgleich Unternehmen die Chance, gewachsene Strukturen und Prozesse zu bereinigen und weitere Optimierungen durchzuführen. Hierzu zählen insbesondere:

  • Prozesse zu standardisieren
  • Systeme zur Stilllegung zu identifizieren
  • strukturelle Maßnahmen vorbereiten wie Bündelung von Services, Prozessen und Mitarbeitern
  • Maßnahmen zu definieren, die die Agilität und Skalierbarkeit der Organisation verbessern.

All das benötigt Zeit und Ressourcen, daher sollten Organisationen nicht allzu lange warten und sich zügig mit der S/4HANA Umstellung befassen, da es spätestens ab 2022 voraussichtlich zu einem Projektstau kommen wird. 

Warum KPMG?

Wir verstehen uns als Business-Integrator (im Gegensatz zum System-Integrator) und somit als End-to-End-Partner für Ihre Business- und IT-Transformation: Wir wissen wie komplex die IT-Umsetzung sein kann, wenn man sie richtig durchführt, aber wir wissen auch wie man diese Business Transformation nachhaltig realisieren kann.

KPMG Powered Enterprise

Instead of making transformation a goal, make it a way of business.