close
Share with your friends

ONDEWO erhält den KPMG KI-Award 2019

ONDEWO erhält den KPMG KI-Award 2019

KPMG vergab zum zweiten Mal den Award für Künstliche Intelligenz: ONDEWO GmbH belegt den ersten Platz.

Gözde Yaylali

Corporate Communications

KPMG Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

KPMG KI-Award Sieger

Künstliche Intelligenz (KI) ist nicht nur im Silicon Valley ein großes Thema, sondern auch für österreichische Unternehmen eine wichtige Grundlage. Das Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen KPMG sieht sich als Wegbereiter von Digitalisierungsinitiativen und hat aus diesem Grund zum zweiten Mal den KI-Award vergeben. Ziel war die Vorstellung von heimischen KI-Projekten von Start-ups und deren Vernetzung mit namhaften Unternehmen. Unter zahlreichen Einreichungen wurden die besten Start-ups ausgewählt, die vor einer unabhängigen Jury, bestehend aus Führungskräften österreichischer Unternehmen, ihre Projekte vorstellen konnten. Die ONDEWO GmbH belegte den ersten Platz und erhielt im Rahmen der 15. Predictive Analytics Konferenz den KPMG KI-Award 2019.

Sprechender Roboter als bestes Projekt

Die bisherige Markteinführung, die Produktqualität, als auch die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten, haben die Jury überzeugt und ONDEWO zum diesjährigen Award-Gewinner gekürt. Das Start-up hat eine Sprachplattform entwickelt, die Gesprächsinhalte von Menschen versteht und selbstständig Konversationen mit ihnen führt. Die Idee dahinter: Wenn Kunden im Call Center anrufen, meldet sich keine Person, sondern ein virtueller Telefonservice-Mitarbeiter. Damit das funktioniert, arbeiten im Hintergrund 15 Spracherkennungsalgorithmen, die Gesprächsinhalte zu 90 bis 99 Prozent richtig erkennen. Die KI von ONDEWO wird unter anderem in Chatbots oder als Sprachassistent eingesetzt. „Wir freuen uns über den Award, denn wir können dadurch zeigen, dass KI-Technologien auch in Österreich erfolgreich produziert werden“, sagt ONDEWO Co-Founder Andreas Rath zum Sieg.  

Die Plätze zwei und drei

Auf den zweiten Platz schafft es die Hex GmbH, die ein intelligentes Verkehrsplanungssystem für Lokomotiven, basierend auf KI, entwickelt hat. Such- und Optimierungsalgorithmen erkennen Leerfahrten, wodurch Fahrten verhindert und Kosten gespart werden. Den dritten Platz belegte die 2017 gegründete Commitly GmbH, die eine KI-basierte Liquiditätsplanung für klein- und mittelgroße Unternehmen entwickelt hat. Die Lösung verbindet sich mit 4.000 Banken in Österreich und Deutschland und ersetzt die klassische Excel-Planung. Die KI zeigt alle Abweichungen des Finanzmanagements und erstellt automatisch eine Planung.

Der Weg von KI

„Künstliche Intelligenz hat bei KPMG einen hohen Stellenwert. Die Technologie kann branchenübergreifend eingesetzt werden und hilft Prozesse zu automatisieren und zu vereinfachen. Dadurch können Kosten gespart und die Qualität erhöht werden. Diesem Prinzip folgen auch die Lösungen der diesjährigen Gewinner“, sagt KPMG Partner Werner Girth zum KI-Award.

Der KI-Award wurde neben Werner Girth vom KI-Experten und APOLLO.AI-CEO Michael Hirschbrich unterstützt, der die Zukunft von KI wie folgt analysiert: „Im Sprachbereich und in industriellen Anwendungen sehe ich das größte Potenzial. Predictive Analytics und Modeling, also Vorhersagemodelle, sind ebenfalls im Kommen. Es ist wichtig frühzeitig Lücken am Markt zu erkennen und diese mit KI zu schließen, denn Künstliche Intelligenz ist nicht nur ein Trend, sondern eine mächtige Technologie.“

Der KPMG KI Award

Der KI-Award wurde von KPMG zum zweiten Mal vergeben. Zwischen Juni und September konnten Start-ups ihre KI-Projekte einreichen. Unter allen Einreichungen wurden drei innovative Projekte von einer unabhängigen Jury ausgewählt. Die Jury setzte sich zusammen aus Führungskräften unterschiedlichster Branchen und bewertete alle Projekte hinsichtlich Innovationskraft und Kundennutzen. Die drei Besten erhielten die Möglichkeit, ihre Technologie bei der Predictive Analytics Konferenz vorzustellen und neue Kontakte in die Wirtschaft zu knüpfen.

© 2020 KPMG Austria GmbH Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft, Austrian member firm of the KPMG network of independent member firms affiliated with KPMG International Cooperative („KPMG International“), a Swiss entity. All rights reserved. KPMG and the KPMG logo are registered trademarks of KPMG International.

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP) einreichen

 

loading image Zum Angebotsformular