close
Share with your friends

KPMG Fußball-Ranking: Real Madrid überholt Manchester United

Real Madrid überholt Manchester United

KPMG listet zum vierten Mal die 32 führenden Fußballvereine Europas nach ihrem Unternehmenswert auf.

Pressekontakt

Gözde Yaylali

Corporate Communications

KPMG Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

KPMG Studie „Football Club’s Valuation: The European Elite 2019“
  • Die ersten Plätze im Ranking: Real Madrid, Manchester United, Bayern München und FC Barcelona.
  • Inter Mailand verzeichnete den höchsten Anstieg des Unternehmenswertes gegenüber dem Vorjahr (41 Prozent) und verbesserte sich damit um fünf Positionen.

Dieses Jahr geht der wirtschaftliche Fußballpokal an Real Madrid: Erstmals in seiner Clubgeschichte ist der spanische Club mehr als EUR 3,22 Mrd wert. Anders sieht es beim Zweitplatzierten aus: Manchester United hatte im vergangenen Jahr einen höheren Wert verzeichnet. Auch Bayern München muss einen Rückgang des Unternehmenswertes zur Kenntnis nehmen. Zu diesen Ergebnissen kommt die KPMG Studie „Football Clubs‘ Valuation: The European Elite 2019“. Die Studie stellt einen ausführlichen Bericht zu den Unternehmenswerten der 32 führenden europäischen Fußballvereine dar und liefert eine detaillierte Analyse der öffentlich zugänglichen Finanzinformationen der Clubs. Die Studie erscheint bereits zum vierten Mal in Folge.

Real Madrid sichert sich ersten Platz

Die Erstplatzierung erklärt KPMG Partner Peter Ertl wie folgt: „Real Madrid hat zuletzt drei Mal in Folge die Champions League geholt und somit die mit Abstand höchsten Prämien und Preisgelder verdient. Klarerweise führen derartige Erfolge auch zu deutlich höheren Einnahmen im Bereich der Vermarktung, der TV- Gelder sowie bei Zuschauereinnahmen.“ Der englische Club Manchester United landet auf dem zweiten Platz, mit einem Unternehmenswert von etwa EUR 3,20 Mrd, gefolgt vom deutschen Meister Bayern München (EUR 2,70 Mrd), der mit seiner Drittplatzierung um zwei Plätze im Ranking aufsteigt.

Das Unternehmen „Fußball“

Weitere Veränderungen in den Top 10: Tottenham Hotspurs überholt Juventus und belegt somit den 9. Platz. Arsenal fällt um zwei Plätze nach hinten und übergibt seine Vorjahres-Reihung an Chelsea. Chelsea und Liverpool erhöhen ihren Wert erstmals auf über EUR 2 Mrd und knacken die zwei Milliarden Euro Marke.

„Im dritten Jahr in Folge ist der Gesamtunternehmenswert der 32 wichtigsten europäischen Fußballvereine um neun Prozent gestiegen (35 Prozent in den letzten drei Jahren). Der Übergang großer Clubs zu Medien- und Unterhaltungsunternehmen mit globaler Markenpräsenz trägt ebenfalls dazu bei, stabilere und vorhersehbarere Cashflows und damit bessere Garantien für Investoren und Finanziers zu schaffen“, so Andrea Sartori, KPMG Global Head of Sports und Autor der Studie.

Newcomer des Jahres

Neu auf der Liste ist der schottische Verein Celtic. Ein anderer Debütant des Jahres ist der spanische Club Villareal. Valencia und Fenerbahce sind aus dem Ranking geflogen. Die englische Premier League bestätigt ihre Dominanz mit neun Vereinen. Sowohl Spanien als auch Italien sind in der Rangliste mit sechs Vereinen vertreten, wobei die spanischen Clubs deutlich mehr wert sind als die italienischen: „Aufgrund der Spitzenleistungen von Real Madrid und Barcelona, ist der Gesamtunternehmenswert der sechs LaLiga-Clubs fast doppelt so hoch wie jener der sechs italienischen Clubs“, erklärt KPMG Partner Helge Löffler.

Die ersten 10 von 32 Plätzen

Rang

Club

Wert in EUR Mrd

Veränderung zum Vorjahr (%)

1

Real Madrid CF

3,22

10%

2

Manchester United FC

3,21

-1%

3

FC Bayern München

2,70

6%

4

FC Barcelona

2,68

-4%

5

Manchester City FC

2,46

14%

6

Chelsea FC

2,23

26%

7

Liverpool FC

2,10

33%

8

Arsenal FC

2,01

-4%

9

Tottenham Hotspur FC

1,68

31%

10

Juventus FC

1,55

19%


Über die Studie „The European Elite 2019“

Die vom KPMG Football Benchmark-Team erstellte Studie verweist auf den Unternehmenswert der 32 wichtigsten europäischen Fußballvereine zum 1. Januar 2019. Grundlage dieses Berichts ist eine Analyse der letzten öffentlich zugänglichen Abschlüsse von 38 europäischen Fußballvereinen, die unsere Auswahlkriterien erfüllen. Unter ihnen wurden jene 32 Vereine selektiert, die den höchsten Gesamtunternehmenswert hatten. Daher berücksichtigt dieser Bericht nicht die geschäftlichen und sportlichen Ergebnisse, die jeder Verein in der Fußballsaison 2018/19 erzielt hat. KPMG Experten entwickelten für die Zwecke dieses Berichts einen Algorithmus, der auf fünf fußballspezifische Kennzahlen basiert: Rentabilität, Popularität, sportliches Potenzial, Übertragungsrechte und Stadionbesitz. 

 

© 2020 KPMG Austria GmbH Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft, Austrian member firm of the KPMG network of independent member firms affiliated with KPMG International Cooperative („KPMG International“), a Swiss entity. All rights reserved. KPMG and the KPMG logo are registered trademarks of KPMG International.

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP) einreichen

 

loading image Zum Angebotsformular