Derzeit gibt es kaum ein Unternehmen, bei dem der Einsatz von Cloud-Technologie kein Thema ist. Entweder wird evaluiert, wie „die Cloud“ noch effektiver und breiter im Unternehmen eingesetzt wird oder es wird um fundamentale Themen diskutiert, wie etwa, ob der Einsatz von Cloud-Technologien im Unternehmen sinnvoll möglich ist.

Zum zweiten Mal in Folge haben wir österreichische Unternehmen befragt, wie sie zum Thema Cloud Computing stehen und welche Entwicklungen sowie Trends in ihrem Unternehmen beobachtet werden. Zwischen Februar und April 2021 teilten 251 Unternehmen ihre Erfahrungen mit uns.

Die goldenen 20er für die Cloud

Unser Cloud Monitor 2021 hat gezeigt, dass die Cloud-Nutzung in österreichischen Unternehmen bereits bei 63 Prozent liegt – dies ist eine Steigerung um immerhin 16 Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahr. Die Mehrheit (56 Prozent) österreichischer Großunternehmen verfolgt bereits eine dedizierte Cloud-first-Strategie. Die Pandemie und die damit einhergehende Veränderung der Arbeitsgewohnheiten haben diese Entwicklung zwar beschleunigt, aber schon davor war der verstärkte Cloud-Einsatz in Unternehmen zu beobachten. Während es in den letzten Jahren auch Unsicherheiten bezüglich eines rechtskonformen Einsatzes von Cloud-Technologien gab, wurde dieser Umstand durch Vorgaben diverser Regulierungsbehörden deutlich entschärft.

Unterstützt wird der Trend der Cloud-Nutzung außerdem, dass Softwarehersteller ihre Lösungen verstärkt nur mehr als Cloud-Lösung entwickeln, das heißt, langfristig wird kaum ein Unternehmen in der Lage sein, eine No-Cloud-Strategie aufrecht zu erhalten. Um zu vermeiden, dass aufgrund notwendiger Maßnahmen (zB Modernisierung, Digitalisierungstransformation) kurzfristig und evtl unvorteilhafte Cloud-Entscheidungen getroffen werden, ist es jetzt essenziell, dass Unternehmen frühzeitig eine, konkret auf ihre Anforderungen erstellte Cloud-Strategie, entwickeln. Um künftig handlungsfähig zu bleiben, sollten zeitnah Cloud-Know-how aufgebaut und Pilotprojekte gestartet werden.

Alle weiteren Ergebnisse unserer diesjährigen Studie „Cloud Monitor – die goldenen 20er für die Cloud“ haben wir für Sie im folgenden Überblick zusammengefasst, siehe dazu auch die Abbildungen 1 und 2.

  • Mit der Cloud auf dem Weg zur Digitalisierung
    Dass die Cloud-Nutzung die Digitalisierung des Unternehmens fördert, stimmt der Großteil der Befragten zu. 86 Prozent bewerten den Beitrag als eher groß bis sehr groß. Dies ist eine Steigerung um sieben Prozentpunkte im Vergleich zu 2020. All jene Unternehmen, die vorrangig nicht das Ziel verfolgen, cloudbasierte Geschäftsmodelle zu entwickeln, möchten ihre cloudbasierten Arbeitsprozesse in Einklang mit ihrer langfristigen Digital-Strategie bringen.
  • Unautorisierte Nutzung keine Seltenheit mehr
    53 Prozent der Befragten ab einer Unternehmensgröße von 20 Mitarbeitern haben in den vergangenen zwölf Monaten die unautorisierte Nutzung von Public Cloud-Diensten registriert.
  • Multi Cloud Computing als klarer Sieger
    Die Hälfte (51 Prozent) der Cloud-Nutzer setzt auf die sogenannte Multi Cloud: Vor allem die Erhöhung der Redundanz bzw die Vermeidung von Ausfällen werden als Gründe für den Einsatz dieser Cloud-Lösung genannt.
  • Bedachte Nutzung ist das A und O
    46 Prozent der Cloud-Nutzer haben angegeben, dass ihre Cloud-Lösung in den letzten zwölf Monaten mindestens einmal ausgefallen ist. Damit sind Cloud-Ausfälle ein ernst zu nehmendes Risiko.
  • Cloud-Anwendungen erlangen zunehmend Beliebtheit
    Anwendungen, die in Unternehmen betrieben werden, werden zunehmend aus der Public Cloud betrieben – dies bestätigen auch 41 Prozent der Befragten. Zu den Public Cloud-Anwendungen zählen insbesondere Kollaborationsanwendungen sowie CRM-Anwendungen, wobei letztere mit einer Zunahme von 13 Prozentpunkten einen Zuwachs auf 38 Prozent verzeichnete. 51 Prozent vermuten, dass sie einen Großteil der produktiven Anwendungen bereits 2025 aus der Cloud betreiben werden.

Abbildung 1: Befragte nach Unternehmensgröße

Befragte nach Unternehmensgröße

Abbildung 2: Befragte nach Position

Befragte nach Position

Cloud Computing

ist ein wesentlicher Bestandteil der österreichischen IT-Infrastruktur. Die Nutzung der Cloud erweitert das IT-Portfolio des Unternehmens und bringt gleichzeitig neue Aufgaben und Herausforderungen mit sich. Bei allen Schritten – von der Strategie, Architektur bis hin zur Transformation, Organisation und Governance – stehen Ihnen unsere Cloud-Experten zur Verfügung.

Mehr dazu