EBA Prüfungsprogramme 2022 für Aufsichts- & Abwicklungsbehörden

Financial Services News

Financial Services News

Regulatory

Die EBA hat am 12. November 2021 das Europäische Aufsichtsprüfprogramm (ESEP) sowie das Abwicklungsprüfungsprogramm (EREP) für das Jahr 2022 veröffentlicht. Dabei werden die wichtigsten Themen festgelegt, um die Planung der Aufsichtstätigkeiten zu unterstützen.

Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde wählt mit dem Ziel der Konvergenz von Aufsichtspraktiken entsprechende Schwerpunkte aus, die die größten aufsichtlichen Bedenken widerspiegeln. Folgende Schlüsselthemen ergeben sich dabei aus dem Aufsichtsprüfprogramm (European Supervisory Examination Programme – ESEP) für 2022:

  • Auswirkungen der COVID-19 Pandemie auf die Qualität der Aktiva
  • Sicherheitsrisiken im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) und Outsourcing-Risiken
  • Digitale Transformation und FinTech-Akteure
  • Umwelt-, Sozial- und Governance-Risiken (ESG)
  • Prävention von Geldwäsche & Terrorismusfinanzierung (AML/CFT)

Folgende Schwerpunkte ergeben sich für Abwicklungsbehörden (European Resolution Examination Programme – EREP) für 2022:

  • Wie mit MREL-Engpässen umgegangen wird
  • Entwicklung von Management-Informationssystemen für die Bewertung in der Abwicklung
  • Vorbereitung für die Bewältigung des Liquiditätsbedarfs in der Abwicklung

Die EBA möchte nachverfolgen, wie sich die Themen in die Prioritäten der Aufsichts- und Abwicklungsbehörden integriert werden und sich in ihren jeweiligen Tätigkeiten im Laufe des Jahres widerspiegeln.

Alle weiteren Informationen finden Sie im ESEP 2022 und EREP 2022.