ESMA startet Konsultation zur Überarbeitung der Leerverkaufsverordnung

Financial Services News

Financial Services News

Compliance & AML

Die ESMA hat am 24. September 2021 eine Konsultation gestartet, iZm der Überarbeitung der Leerverkaufsverordnung (Short Selling Regulation – SSR).

Das Konsultationspapier enthält folgende Verbesserungsvorschläge und Klarstellungen:

  • zur Berechnung von Netto-Leerverkaufspositionen, dem Verbot ungedeckter Leerverkäufe und der Ortungsregel, nach der Leerverkäufe getätigt werden können
  • zum Mechanismus für die Transparenz von Netto-Leerverkaufspositionen und dem Vorschlag, aggregierte Netto-Leerverkaufspositionen pro Emittent auf Grundlage aller Einzelpositionen und des Umfangs der Ausnahmen für Aktien, die in einem Drittland in größerem Umfang gehandelt werden, zu veröffentlichen
  • zur Einführung eines zentralisierten Melde- und Veröffentlichungssystems, zur Verringerung des Meldeaufwands und der Stärkung der Koordinierungsbefugnisse der ESMA im Falle potenzieller Bedrohungen auf EU-Ebene

Das Konsultationspapier enthält auch eine empirische Analyse der Auswirkungen der Leerverkaufsverbote die aufgrund der Covid-19 Pandemie erlassen wurden.

Die Konsultation läuft bis zum 19. November 2021 und die ESMA wird voraussichtlich bis Ende des 1. Quartals 2022 einen Abschlussbericht veröffentlichen.

Alle weiteren Informationen finden Sie unter folgendem Link:

ESMA News