EBA veröffentlicht finale Leitlinien zur Überschreitung von Großkreditgrenzen

Financial Services News

Financial Services News

Risk Management

In den am 15. September 2021 veröffentlichten Leitlinien werden die Kriterien für die Bewertung von Ausnahmefällen, in denen Institute die Großkreditgrenzen überschreiten, sowie Zeitraum und Maßnahmen zur Wiederherstellung der Ordnungsmäßigkeit festgelegt.

Grundsätzlich schreibt die CRR vor, dass Institute, die gegen Großkreditgrenzen verstoßen, den Wert des Kredits unverzüglich an die zuständige Behörde melden müssen. Die zuständigen Behörden können dem Institut in begründeten Fällen eine begrenzte Frist einräumen, um diese Grenzen wieder einzuhalten.

Die Leitlinien legen Kriterien fest, auf deren Grundlage die zuständigen Behörden beurteilen können, ob ein solcher rechtfertigender Grund vorliegt, um dem Institut eine begrenzte Frist zur Einhaltung der Großkreditgrenze gemäß Art 395 Abs 1 CRR zu gewähren. Zudem enthalten die Leitlinien Kriterien, anhand derer die Behörden den angemessenen Zeitraum sowie die spezifischen Maßnahmen gemäß Art 396 Abs 3 CRR festlegen können, die ein Institut ergreifen muss, um die Großkreditgrenzen wieder einzuhalten.

Die Leitlinien werden derzeit in die EU-Amtssprachen übersetzt und treten mit 1. Jänner 2022 in Kraft.

Alle weiteren Informationen finden Sie unter folgendem Link: 

EBA News