ESMA konsultiert zu Clearing- und Handelsverpflichtungen für Derivate im Hinblick auf die Benchmarks-Umstellung

Financial Services News

Financial Services News

Regulatory

Am 9. Juli 2021 veröffentlichte die ESMA eine Konsultation zur Überprüfung der technischen Regulierungsstandards (RTS), in denen die Derivatekategorien festgelegt sind, die der Clearing- und Handelspflicht unterliegen.

Das Konsultationspapier untersucht den aktuellen Stand des Übergangs von EONIA und LIBOR zu alternativen risikofreien Zinssätzen wie €STR, SONIA und SOFR auf dem Markt für OTC-Zinsderivate. Das Hauptziel der Konsultation ist es, den Anwendungsbereich für Clearing- und Handelspflichten zu ändern, um den Übergang zu Benchmarks für OTC-Derivate zu begleiten.

Alle weiteren Informationen finden Sie unter folgendem Link.

Verwandte Inhalte