EBA konsultiert zum begrenzten Netzausschluss hinsichtlich des PSD2-Entwurfs

Financial Services News

Financial Services News

Regulatory

Die EBA hat am 15. Juli 2021 eine öffentliche Konsultation zum Entwurf von Leitlinien eingeleitet, die Klarheit über die Anwendung der in der überarbeiteten Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2) festgelegten Anforderungen an den begrenzten Netzausschluss schaffen, von dem bestimmte Zahlungsinstrumente profitieren können. Dazu zählen Kundenkarten, Tankkarten, Karten für öffentliche Verkehrsmittel und Essensgutscheine.

Der Entwurf enthält insbesondere Anforderungen sowie auch Kriterien und Indikatoren, um sicherzustellen, dass die genannten Zahlungsmittel nur in begrenztem Umfang eingesetzt werden. Um potenzielle Bedenken hinsichtlich einer Umgehung der PSD2-Anforderungen auszuräumen, werden Anforderungen an die Erbringung ausgeschlossener Dienste durch regulierte Unternehmen vorgeschlagen. Der Entwurf schafft Klarheit über die Berechnung der Schwellenwerte gemäß Art 37 Abs 2 PSD2, die Übermittlung der entsprechenden Meldungen und die Informationen, die in den nationalen und EBA-Registern enthalten sein müssen.

Alle weiteren Informationen finden Sie unter folgendem Link.

Verwandte Inhalte